Langenprozelten

MP+Reisender musste nach Auseinandersetzung mit Fußballfans notoperiert werden

Die Signallichter eines Notarzt-Einsatzfahrzeuges (Symbolbild).
Foto: Bernhard Weizenegger | Die Signallichter eines Notarzt-Einsatzfahrzeuges (Symbolbild).

Ein Fahrgast musste am Sonntagmorgen, 8. Mai, aufgrund seiner körperlichen Verfassung von der Polizei am Haltepunkt in Langenprozelten in Gewahrsam genommen werden. Bei der ärztlichen Untersuchung wurde eine Milzruptur festgestellt. Die Bundespolizei sucht nun mögliche Zeugen.In der Nacht auf den 8. Mai reiste ein 38-Jähriger mit diversen Zügen von Berlin über Leipzig und Bamberg in Richtung Frankfurt am Main.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!