Karlstadt

Röder ist raus: Nicht genug Unterschriften für Bürgermeister-Kandidatur

Unabhängiger Bewerber scheitert klar.
Hans-Martin Röder
Foto: Barbara Wolf | Hans-Martin Röder

180 Unterschriften hätte er gebraucht, um als Bürgermeister-Kandidat in Karlstadt anzutreten. Nur 58 Bürger nahmen den Weg ins Karlstadter Rathaus auf sich, um Hans-Martin Röder zu unterstützen. Der Wahlvorschlag des unabhängigen Kandidaten ist also ungültig. Dies wird der Wahlausschluss der Stadt am Dienstagabend feststellen, informierte Wahlleiterin Sabine Zabl-Iberl auf Anfrage der Redaktion. Der Versicherungsvertreter wird damit am 15. März nicht zur Wahl stehen. 

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Karlstadt
Markus Rill
Hans Martin
Kommunalwahl 2020 im Landkreis Main-Spessart
Rathäuser
Redaktion
Städte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!