Karlstadt

Saisonstart für die BN-Vogelstimmenhotline

'Vogelphilipp' Philipp Herrmann und Martin Geilhufe stellen das Projekt vor.
Foto: Christoph Kolberg | "Vogelphilipp" Philipp Herrmann und Martin Geilhufe stellen das Projekt vor.

Die Sonne strahlt, und überall hört man frohes Vogelgezwitscher. Passend dazu startet am 1. April der Bund Naturschutz (BN) mit der Vogelstimmen-Hotline von Philipp Hermann in die neue Saison. „Wer wissen will, welche Vögel in seiner Umgebung singen, kann ab sofort den Gesang mit dem Handy aufnehmen und über WhatsApp an den „Vogelphilipp“ schicken“, erklärt Erwin Scheiner vom Bund Naturschutz Main-Spessart in einer Pressemitteilung. Der WhatsApp-Service läuft bayernweit den ganzen April.

Über 250 Vogelarten sind in Deutschland als Brutvögel zu Hause, davon sind mehr als die Hälfte Singvögel. Doch wer singt da genau? Das und mehr beantwortet im April der „Vogelphilipp“. Der Landshuter Ornithologe heißt eigentlich Philipp Herrmann und hilft als „Vogelphilipp“ den Gesang unserer heimischen Vögel zu erkennen, um damit ein Bewusstsein für die Vielfalt unserer Vogelwelt zu schaffen.

Vogelphilipp gibt persönlich Bescheid

„In ganz Bayern finden regelmäßig spezielle Veranstaltungen statt, die Kinder, Jugendliche und Erwachsene für den Naturschutz begeistern und die Artenkenntnis fördern sollen. So bietet der BN Main-Spessart seit vielen Jahren Umweltbildungsaktionen für alle Altersklassen an, 2020/21 unter dem Motto ‚Artenvielfalt (er)leben‘- hier gibt es Angebote rund um die heimische Natur für Kindergärten, Schulen, mit Exkursionen für Jung und Alt, Fortbildungen. Und die Vogelstimmenhotline des Landesverbandes mit dem ‚Vogelphilipp‘ ergänzt das örtliche Angebot ideal“, so Conni Schlosser, Geschäftsführerin der Kreisgruppe und Ansprechpartnerin für die Umweltbildung.

Den bayernweiten Service der BN-Vogelstimmenhotline kann jeder Interessierte gratis nutzen: Den Vogelgesang mit dem Smartphone über die Sprachnachrichtenfunktion von WhatsApp aufnehmen und an Tel.: (0160) 4424450 schicken. Der „Vogelphilipp“ hört sich jede einzelne Aufnahme genau an und gibt persönlich Bescheid, welcher Vogel singt. Oft gibt es sogar noch Zusatzinformationen über die Art und ihren Gesang.

5000 Anfragen werden bearbeitet

Die Hotline gibt es in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal – anfangs nur für Landshut, seit zwei Jahren für ganz Bayern. „Wir freuen uns über jeden der mitmacht und eine Nachricht an den ‚Vogelphilipp‘ schickt“, erklärt Scheiner. Die Freude über die Aktion ist auch bei den Teilnehmern groß. Jedes Jahr beantwortet Philipp Hermann mehr als 5000 Anfragen. „Ich wollte unbedingt ein Angebot schaffen, das man unterwegs ganz einfach nutzen kann, ohne erst eine App herunterladen zu müssen – ein Handy mit WhatsApp hat fast jeder immer dabei“, so Herrmann.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Karlstadt
Brutvögel
Exkursionen
Mobile Apps
Mobiltelefone
Naturschutz
Ornithologinnen und Ornithologen
Singvögel
Vogelarten
Vogelwelt
Vögel
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!