Lohr

Schenkung: Andachtsbildchen für das Lohrer Schulmuseum

Andachtsbildchen mit Widmung der Lehrerin aus den Jahren 1900 (links) und 1902 (rechts).
Foto: Eduard Stenger | Andachtsbildchen mit Widmung der Lehrerin aus den Jahren 1900 (links) und 1902 (rechts).

In einer Schenkung hat der pensionierte Mittelschullehrer Hermann Stolz dem Lohrer Schulmuseum eine Sammlung von über 100 Andachtsbildchen aus Familienbesitz überlassen. Es seien Bildchen mit einem religiösen Motiv auf der Vorderseite, die oft in der Schule auch als "Fleißbildchen" vor allem von klösterlichen Lehrerinnen oder vom Pfarrer für besondere Leistungen oder lobenswertes Betragen verteilt wurden, berichtet Leiter Eduard Stenger in einer Mitteilung an die Presse. Er ordnet die Sammlung als interessant ein.

Diese Andachtsbildchen, deren Ursprung bis zurück ins 14. Jahrhundert geht und die in Frauenklöstern als Schmuckeinlagen des Gebetsbuches Verwendung fanden, wurden gegen Ende des 19. Jahrhunderts mit der Erfindung neuer Druckverfahren in großen Mengen hergestellt und erfreuten sich allgemeiner Beliebtheit bei den Katholiken. Die Sammlung beziehe sich vor allem auf die Zeit von 1890 bis 1920 und sei "eine gute Ergänzung der vorhandenen religiösen Exponate". Widmungen auf den Rückseiten einiger Bildchen erinnern an das schulische Wirken der Franziskanerinnen in Lohr, die über lange Zeit die Mädchen unterrichteten.

Aufklappbares Andachtsbildchen mit beiliegendem Abschiedswort für eine Schülerin aus dem Jahr 1906.
Foto: Eduard Stenger | Aufklappbares Andachtsbildchen mit beiliegendem Abschiedswort für eine Schülerin aus dem Jahr 1906.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Lohr
Pressemitteilung
Eduard Stenger
Exponate
Klöster
Mittelschullehrerinnen und -lehrer
Schulmuseen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!