Wombach

Schnell, ausdauernd und geschickt

27 Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis 15 Jahren haben an der Wombacher Grundschule erstmals das deutsche Radsportabzeichen in den Kategorien Gold oder Silber erworben.
27 Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis 15 Jahren haben an der Wombacher Grundschule erstmals das deutsche Radsportabzeichen in den Kategorien Gold oder Silber erworben. Foto: Klaus Werthmann

Sie brauchten Schnelligkeit, Ausdauer und Geschicklichkeit: 27 Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis 15 Jahren haben an der Wombacher Grundschule erstmals das deutsche Radsportabzeichen in den Kategorien Gold oder Silber erworben. Die Prüfung nach den Regeln des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) beinhaltete Zeitfahren, Streckenfahren, Sprint- und Geschicklichkeitsübungen.

"Das Ganze ist aus der Not geboren. Wir konnten wegen der Corona-Krise bisher keine Wettkämpfe absolvieren", informierte Arno Endres, der Radsportabteilungsleiter des RVV Wombach. Alle Teilnehmer gehören der Nachwuchsgruppe seiner Abteilung an und bekamen hinterher von Markus Gutbrod (Arnstein), dem Radsport-Bezirksvorsitzenden Unterfranken Ost, die obligatorische Medaille und eine Urkunde überreicht. Zudem spendierte ihnen der RVV ein extra angefertigtes T-Shirt und ein Eis.

"Alle waren mit Eifer dabei", freute sich Endres über den Einsatz seiner Nachwuchsradler. Im kommenden Jahr möchte er die Aktion zumindest für die Kleinen beibehalten, weil er sie als "schöne Alternative" zum Wettkampfgeschehen sieht. Mit den Großen will er, sollte es die Corona-Pandemie zulassen, so bald wie möglich wieder Rennen bestreiten.

Für die Teilnehmer waren die Anforderungen des Radsportabzeichens nicht neu. Denn all das trainieren sie jede Woche auch in ihrer Gruppe. Bei strahlendem Sonnenschein absolvierten sie am Prüfungstag die geforderten Übungen: Langsam-Fahren über 25 Meter bei einer Fahrspurtbreite von einem Meter, Slalom, Geschicklichkeitsfahren über ein Brett und Sprint. Hinzu kamen ein zehn Kilometer langes Streckenfahren und ein Zeitfahren über fünf Kilometer.

Der siebenjährige Gustav Renn (hier beim Slalom) erstmals das deutsche Radsportabzeichen in der Kategorie Gold erworben und
dabei die Topzeiten der der Acht- bis Elfjährigen erreicht.
Der siebenjährige Gustav Renn (hier beim Slalom) erstmals das deutsche Radsportabzeichen in der Kategorie Gold erworben und dabei die Topzeiten der der Acht- bis Elfjährigen erreicht. Foto: Klaus Werthmann

Herausragend war die Leistung des siebenjährigen Gustav Renn, der die Topzeiten der Acht- bis Elfjährigen erreicht hat und deshalb das Radsportabzeichen für diese Altersgruppe erhielt.

Folgende Mitglieder vom RVV Wombach haben das deutsche Radsportabzeichen erworben: Altersklasse 7 Jahre: Gustav Renn (Gold). Altersklasse 8 bis 11 Jahre: Yannis Imhof, Felix Strohmenger, Felix Feistel, Lennard Prantl, Jonas Endres, Mara Wenzl, Jonah Gammel, Johannes Emrich, Frieda Renn, Joshua Endres, Jonas Strohmenger, Elias Strohmenger (alle Gold). Altersklasse 12 bis 14 Jahre: Paul Hahn, Simon Götze, Noah Sinner, Leo Schuhmann, Luis Günther, Siiri Ulrich, Lukas Rüb, Alina Endres, Noell Gase, Robin Gase (alle Gold), Aaron Brand, Jannik Warmuth, Erik Stopp (alle Silber). Altersklasse 15 bis 17 Jahre: Kathi Götze (Gold).

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Wombach
  • Brände
  • Bund Deutscher Radfahrer
  • Gold
  • Kinder und Jugendliche
  • Not und Nöte
  • RVV Wombach
  • Radfahrer
  • Silber
  • Wombach
  • Yanni
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!