Zellingen

Schnittgut verbrannt, Feuer in Zellingen gerät außer Kontrolle

Symbolbild Feuerwehr.
Symbolbild Feuerwehr. Foto: Silvia Gralla

Ein 58-jähriger Landwirt verbrannte am Samstag gegen 13.30 Uhr mehrere Kubikmeter Schnittgut auf einem Gartengrundstück zwischen Zellingen und Erlabrunn, oberhalb der dortigen Gartenanlagen. Das Feuer war so groß, dass es außer Kontrolle geriet und auch auf angrenzende Bäume und Sträucher überging.

Die Freiwillige Feuerwehr Zellingen war mit insgesamt 15 Einsatzkräften vor Ort und löschte den Brand. Gegen den Landwirt wird nun wegen des Feuers ermittelt, die Kosten des Einsatzes werden ihm in Rechnung gestellt.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Zellingen
  • Feuerwehren
  • Gartenanlagen
  • Gartengrundstücke
  • Sträucher
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!