Erlenbach

Schreck fordert Aufklärung zu GPS-Überwachung im Landratsamt

AfD-Kreisrat erwartet Antworten von Landrätin Sabine Sitter.
Kurt Schreck, Kreisvorsitzender der AfD in Main-Spessart.
Foto: Roland Pleier | Kurt Schreck, Kreisvorsitzender der AfD in Main-Spessart.

Zur Berichterstattung über die GPS-Überwachung von Mitarbeitern des Landratsamts Main-Spessart nimmt AfD-Kreisrat Kurt Schreck Stellung. Es handele sich um einen "wirklich himmelschreienden Vorgang", besonders weil er sich "in einer öffentlichen Gebietskörperschaft" abspiele. 

Schreck weist auf seine Vergangenheit als Gewerkschaftler hin. Er sieht "mögliche arbeitsrechtliche Aspekte" und fragt, "was die eigentlichen Ursachen und Hintergründe für derart mehr als fragwürdige Maßnahmen tatsächlich sind". In "allererster Linie" sei die Rolle von Landrätin Sabine Sitter zu beurteilen. Er fordert sie auf, "spätestens in der nächsten Kreistagssitzung am 21. Mai in diesem Zusammenhang entstandene Fragen vollständig zu beantworten". 

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Erlenbach
Sabine Sitter
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (5)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!