Birkenfeld

Sieben neue Gemeinderäte in Birkenfeld

Der neue Gemeinderat von Birkenfeld stellte sich auf der Wiese am Spielplatz zu einem Foto auf.
Der neue Gemeinderat von Birkenfeld stellte sich auf der Wiese am Spielplatz zu einem Foto auf. Foto: Gerhard Schmitt

Zur ersten und damit konstituierenden Sitzung des Gemeinderats trafen sich die 14 gewählten Gemeinderatsmitglieder zusammen mit Bürgermeister Achim Müller und dem Geschäftsleiter der Verwaltungsgemeinschaft Marktheidenfeld Helmut Fuchs in der Egerbachhalle in Birkenfeld. Einigen Neuen konnte man eine leichte Nervosität und gewisse Unsicherheit dabei doch anmerken. Das 14-köpfige, deutlich jüngere Gremium – zwei Frauen und 12 Männer – unter Bürgermeister Achim Müller (FWG) besteht aus fünf Vertretern der Freien Wähler Gemeinschaft, vier Vertretern des Bürgerblocks Billingshausen, drei Vertretern der CSU und zwei Vertretern der SPD.

Die sieben neu gewählten Gemeinderatsmitglieder Bettina Hörning, Tilman Hörning, Lorenz Köhler, Andreas Konrad, Markus Oleynik, Matthias Schebler und Michael Zehnter schworen den Amtseid und erhielten von Bürgermeister Müller ihre Urkunden.

Wahl der Stellvertreter ohne Überraschung

Unter der Leitung von Helmut Fuchs wurden nun die Wahlen des Zweiten Bürgermeisters durchgeführt. Vorgeschlagen waren Silke Hörning (SPD) und Andreas Pietsch (CSU). In geheimer Wahl entfielen auf Silke Hörning 10 Stimmen, auf Andreas Pietsch vier Stimmen. Eine Stimme war ungültig. Bei der Wahl zum Dritten Bürgermeister war Frieder Hüsam der einzige Kandidat. Er erhielt 13 Ja-Stimmen, zwei Stimmen waren ungültig.

Die Satzung zur Regelung von Fragen des örtlichen Gemeindeverfassungsrechts wurde von Helmut Fuchs erläutert und anschließend einstimmig vom Gemeinderat angenommen. Auf die Bildung von beratenden und beschließenden Ausschüssen wurde außer dem Rechnungsprüfungsausschuss verzichtet. Dem Rechnungsprüfungsausschuss gehören unter dem Vorsitz von Silke Hörning, Tilman Hörning, Matthias Schebler, Frieder Hüsam und Andreas Pietsch an.

Sitzungstag ist künftig jeweils der Dienstag. Das Sitzungsgeld bleibt weiterhin bei 30 Euro je Sitzung. Einstimmig wurde beschlossen, Tablets für die elektronische Ladung sowie den Versand des Sitzungsprotokolls und der Sitzungsunterlagen für die Gemeinderäte zu beschaffen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Birkenfeld
  • Gerhard Schmitt
  • Achim Müller
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • CSU
  • Frauen
  • Freie Wähler
  • Männer
  • Politische Kandidaten
  • SPD
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Wähler
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!