Karlstadt

Sitzung zur Öffnung des Freibads

Am Mittwoch, 10. Juni, findet um 19 Uhr eine außerordentliche Sitzung des Karlstadter Stadtrats statt, in der das Vorgehen und die Möglichkeiten für eine Öffnung des Freibades erörtert werden.

Am 26. Mai hat die Bayerische Staatsregierung verkündet, dass die Freibäder im Freistaat ab 8. Juni wieder geöffnet werden dürfen, schreibt die Stadt in einer Pressemitteilung. Die Stadtwerke Karlstadt haben auch gleich mit den noch ausstehenden Arbeiten begonnen. Bei der jüngsten Stadtratssitzung am 28. Mai gab es allerdings noch keine detaillierten Informationen zu den Öffnungsbedingungen. Deshalb findet nun diese außerordentliche Sitzung statt.

Bis zu dieser Sitzung sind die Rahmenbedingungen bezüglich der maximalen Besucherzahlen, die Umsetzungen der Onlinebuchbarkeit, die Nutzung der Duschen, der Toiletten, die Abstandregeln in den Becken und der Liegewiese und vor allem das Hygiene- und Sicherheitskonzept durch die Stadtwerke Karlstadt zu erarbeiten.

Für die rein technischen Vorbereitungen benötigen die Stadtwerke einige Vorlaufzeit. Eine Öffnung des Freibades vor dem 20. Juni ist deshalb nicht möglich, teilt die Stadt mit. 

Allen Stadträten sei die Lage des Freibades, aber auch die Hoffnung der Bürger, ihr Freibad wieder besuchen zu dürfen, bewusst. Aber sie waren sich in der Mai-Sitzung auch einig, dass die Gesundheit und damit das Wohl aller bei allen Entscheidungen an oberster Stelle stehen müssen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Karlstadt
  • Duschen
  • Hygiene
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Stadtwerke
  • Städte
  • Toiletten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!