Kreuzwertheim

Spatenstich fürs Medi-Center Kreuzwertheim

Mit dem offiziellen Spatenstich leiteten die Beteiligten am Projekt Medi-Center Kreuzwertheim den Bau des Großprojekts ein.
Mit dem offiziellen Spatenstich leiteten die Beteiligten am Projekt Medi-Center Kreuzwertheim den Bau des Großprojekts ein. Foto: Birger-Daniel Grein

Das zukünftige Medi-Center bei den Einkaufsmärkten wird an einem Standort die Angebote der Schaefer's Apotheke und der Arztpraxis "Am Kaffelstein" von Dr. Stefan Brunner vereinen.

Beim offiziellen Spatenstich am Mittwochnachmittag betonten alle Beteiligten die positiven Auswirkungen des Projekts auf die Menschen der Marktgemeinde. Egon Kitz, Geschäftsführer von "S&B Kreuzwertheim Immobilien GmbH", die als Bauherr und Gebäudeeigentümer fungiert, freute sich über den Moment. Der Tag sei für die Beteiligten ein sichtbarer Anfang eines neuen Kapitels in den Familiengeschichten der Schaefers und Brunners.

Gute Gründe für Standort

"Wir geben den Startschuss nicht nur für den neuen Standort von Apotheke und Arztpraxis hier im Ort, sondern auch für die Zukunft der medizinisch-pharmazeutischen Versorgung von Kreuzwertheim", so Kitz.

Man habe sich aus guten Gründen für den Standort entschieden: "Die gute Lage neben den anderen wichtigen Einkaufsgeschäften und die sehr gut ausgebaute Infrastruktur eines interessanten Gewerbegebiets."

Man habe vor allem gespürt, man sei hier willkommen. Insbesondere die Gemeindeverwaltung habe daran nie einen Zweifel gelassen. Lob gab es für die Mitarbeiter im Rathaus als faire und verlässliche Partner. Kitz dankte Bürgermeister Klaus Thoma, dem Gemeinderat und allen Verwaltungsmitarbeitern.

Hoher Stellenwert für Bürger

Wenn das Gebäude in gut 15 Monaten bezogen sei, gehe die Arbeit für die beiden Nutzer erst richtig los. "Schließlich vergrößern wir mit dem Neubau die bisherige Flächen von Apotheke und Arztpraxis nicht unerheblich auf zusammen fast 750 Quadratmeter." Damit sei man für die Anforderungen der nächsten Jahrzehnte gut gerüstet.

Den Bauherrn und künftigen Nutzern Benjamin Schaefer und Stefan Brunner wünschte Bürgermeister Thoma ein herzliches Glückauf.  Er betonte, das Medi-Center bilde einen sehr wichtigen Baustein zur Sicherstellung der medizinisch-pharmazeutischen Grundversorgung in Kreuzwertheim: "Als erweiterte Daseinsvorsorge für unsere Bürgerinnen und Bürger hat es einen hohen Stellenwert."

Positive Synergieeffekte des Projekts

Deshalb habe die Gemeinde das Projekt von Anfang an positiv begleitet und unterstützt. Durch die zentrale Lage in der geographischen Mitte der Gemeinde, im Bereich der Einkaufsmärkte an der Umgehungsstraße, sei der neue Standort optimal erreichbar.

In den neuen Räumen könnten modernere, komfortablere und barrierefreie Bedingungen für Kunden und Beschäftigte geschaffen werden. Zudem stünden dann mehr Parkplätze für Apotheke und Praxis zur Verfügung.

"Insgesamt ergeben sich für die Hausarztpraxis und Apotheke als auch für den Einkaufs- und Dienstleistungsstandort positive Synergieeffekte", so Thoma. Der Bau solle gelingen und möglichst lange stehen bleiben. "Wir wünschen einen reibungslosen Bauverlauf ohne Pannen, Unfälle und Verzögerungen. Glück auf!"

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Kreuzwertheim
  • Birger-Daniel Grein
  • Apotheken
  • Bauherren
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Freude
  • Grundversorgung
  • Klaus Thoma
  • Kommunalverwaltungen
  • Kunden
  • Marktgemeinden
  • Mitarbeiter und Personal
  • Standorte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!