Thüngen

SPD spendet Sitzungsgeld dem FC 1920 Thüngen

Spende an den FC 1920 Thüngen: Hintere Reihe von links: Gemeinderat Laurent Viglione, Christopher Heafey und Roland Korsikos (beides Vorstände des FC), Bürgermeister Lorenz Strifsky, Gemeinderat Boris Lauer und Dritte Bürgermeisterin Ursula Schmidt-Finger. Den Scheck halten Gemeinderat und Vorsitzender der SPD, Bernd Müller, sowie Hans Eitel, Vorstand des FC 1920 Thüngen. Auf dem Bild fehlt Marktgemeinderätin Anna Novogrodzka.
Foto: Peter Krause | Spende an den FC 1920 Thüngen: Hintere Reihe von links: Gemeinderat Laurent Viglione, Christopher Heafey und Roland Korsikos (beides Vorstände des FC), Bürgermeister Lorenz Strifsky, Gemeinderat Boris Lauer und ...

Die zur SPD gehörenden Marktgemeinderätinnen und -räte aus Thüngen hatten sich gemeinsam mit Bürgermeister Lorenz Strifsky darauf verständigt, den FC 1920 Thüngen finanziell – unter anderem wegen des aufgrund von Corona ausgefallenen Kirchweihfestes – zu unterstützen, heißt es in einer Pressemitteilung der SPD. Sie spenden alle ihnen zustehenden Sitzungsgelder vom Beginn der neuen Periode des Marktgemeinderates im Mai 2020 bis Dezember 2020 vollständig dem FC Thüngen. Bürgermeister Strifsky, der keine Sitzungsgelder erhält, beteiligt sich mit dem gleichen Anteil an der Spende. Mitte Oktober wurde der Betrag in Form eines symbolischen Schecks den drei Vorständen des FC Thüngen überreicht. Die SPD bleibt somit ihrer Tradition, die sie seit den 70er Jahren pflegt, treu. Aus seinem Verständnis heraus hilft der SPD-Ortsverein Thüngen immer, wenn „Not am Mann“ ist, fördert soziale Projekte und unterstützt die Aktiven und das Vereinsleben im Markt Thüngen, so die Mitteilung

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Thüngen
Lorenz Strifsky
SPD
SPD-Ortsverbände
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!