LAUDENBACH

Stadt kauft die Synagoge

Die Stadt Karlstadt wird die ehemalige Laudenbacher Synagoge in der Bandwörthstraße kaufen. Das berichtet Bürgermeister Paul Kruck auf Anfrage aus dem internen Teil einer Stadtratssitzung. Der Tagesordnungspunkt wurde nicht öffentlich behandelt, weil es dabei auch darum ging, sich über den Kaufpreis zu einigen.

Wenn der Grundbucheintrag erfolgt ist, wird das Landesamt für Denkmalpflege das Gebäude untersuchen. Davon hänge ab, wie es weitergeht, erklärt der Bürgermeister.

Bekanntlich gibt es seit Januar 2013 einen Förderkreis „Ehemalige Synagoge Laudenbach“, der sich für den Erhalt und für die Sanierung des Gebäudes einsetzt.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Karlheinz Haase
Kaufpreise
Paul Kruck
Stadt Karlstadt
Synagogen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (2)