Karbach

Stefan Endrich für den Deutschen Engagementpreis  nominiert

Stefan Endrich, bereits zweimal transplantiert, unermüdlich in Bewegung für Organspende.
Foto: Josef Laudenbacher | Stefan Endrich, bereits zweimal transplantiert, unermüdlich in Bewegung für Organspende.

Nachdem Stefan Endrich, Behindertenbeauftragter des Marktes Karbach, im vergangenen November einen Luise-Kiesselbach-Preis für seinen Einsatz "pro Organspende" erhalten hatte, wurde er heuer von dieser Organisation für den Deutschen Engagementpreis in der Kategorie „Leben bewahren“ nominiert. Für den Publikumspreis kann ab sofort bis zum 27. Oktober unter www.deutscher-engagementpreis.de/publikumspreis abgestimmt werden.

Der Publikumspreis ist mit 10.000 Euro dotiert. Im Falle eines Gewinns würde Stefan Endrich das Preisgeld für die Austragung einer Europameisterschaft oder der Weltspiele der Organtransplantierten und Dialysepatienten in Deutschland unter dem Dach von "Transdia Sport Deutschland" verwenden. 

Für den Dachpreis Deutscher Engagementpreis können ausschließlich die Preisträger anderer Preise, die freiwilliges Engagement in Deutschland auszeichnen, nominiert werden. Bekannt gegeben werden die Gewinner am 3. Dezember.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Karbach
Josef Laudenbacher
Behindertenbeauftragte
Preisträger
Publikumspreise
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!