Lohr

Steinbach: Angler mit mehreren Verstößen

Symbolbild.
Foto: Friso Gentsch | Symbolbild.

Bei einer Fischereikontrolle in Steinbach stelle die Polizei fest, dass ein 39-jähriger Angler mit insgesamt drei Angeln, statt der erlaubten zwei Handangeln, fischte. Dies ist ein Vergehen der Fischwilderei. Außerdem fanden die Polizisten einen am Boden liegenden, noch zappelnden Fisch, der nicht tierschutzrechtlich getötet wurde. Dabei handelt es sich um ein Vergehen nach dem Tierschutzgesetz. Da der Angler auch noch im Naturschutzgebiet ein Zelt aufgeschlagen hatte, wurde er auch noch wegen eines Verstoßes nach dem Naturschutzgesetz angezeigt.

Aufgrund der Verstöße wurde dem Angler das weitere Fischen sofort untersagt. Die Angelerlaubnis wurde ihm eingezogen und sichergestellt. Der Angler musste anschließend sein Zelt abbauen und zusammenpacken.

Lohr: Von geparktem Auto Kennzeichen entwendet

Zwischen Freitag 19 Uhr und Samstag 11 Uhr wurden beide amtliche Kennzeichen von einem in der Rodenbacher Straße in Lohr geparkten Opel Astra entwendet. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter 09352 87410.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Lohr
Naturschutzgebiete
Naturschutzgesetze
Opel
Opel Astra
Polizistinnen und Polizisten
Tierschutzgesetz
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)