Karsbach

Straße sperren und Filterkörbe entfernen

Nur wenig Abhilfemöglichkeiten sah der Gemeinderat Karsbach in der Nachbetrachtung des jüngsten Starkregenereignisses gegen die Überflutungen. Erste Notfallmaßnahme sei es stets, die Filterkörbe aus den Straßeneinläufen zu entfernen, damit das Wasser schneller über die Kanalisation ablaufen könne.
Foto: Helmut Hussong | Nur wenig Abhilfemöglichkeiten sah der Gemeinderat Karsbach in der Nachbetrachtung des jüngsten Starkregenereignisses gegen die Überflutungen. Erste Notfallmaßnahme sei es stets, die Filterkörbe aus den Straßeneinläufen zu entfernen, damit das Wasser schneller über die Kanalisation ablaufen könne.

Das jüngste Starkregenereignis, das bei Heßdorf für eine kurzzeitige Überflutung der B 27 und für Hochwasser in einem Teilbereich der Ortsstraße sorgte, führte zu einer kurzen Nachbetrachtung und Diskussion im Gemeinderat. Innerhalb von wenigen Minuten waren bis zu 40 Liter Niederschlag im Bereich der Hügel am Etzberg zwischen Heßdorf und Höllrich gefallen, informierte Bürgermeister Martin Göbel. Vor allem die Böden der Zuckerrübenäcker, Sonnenblumen- und Maisflächen im konnten das Wasser nicht schnell genug aufnehmen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung