Main-Spessart

Theatralische Schreie und Hilferufe auf dem Handy-Mitschnitt

Was die Zeugenaussagen vor Gericht ergaben: Ein Gastronom aus dem Main-Spessart-Kreis soll sich im Streit mit jungen Leuten absichtlich selbst verletzt haben.
Das Amtsgericht in Gemünden.
Das Amtsgericht in Gemünden. Foto: Michael Mahr
Ein großes Stück Arbeit hatte Strafrichterin Laura Paczesny, um zu klären, was wirklich in der Nacht vom 16. Juli 2018 passiert ist. „Es bleiben dennoch viele Fragen offen, auch wenn es im Kerngeschehen so war“, sagte sie nach der Urteilsverkündung. Angeklagt war ein Gastronom aus dem Landkreis Main-Spessart, der schließlich zu einer Geldstrafe von 3000 Euro verurteilt wurde.Die mühevolle Beweisaufnahme in der Verhandlung am Amtsgericht Gemünden hörte sich an wie ein schlecht gemachter Fernsehkrimi.