Traubenzuckergutes vor neun Besuchern

Frönkisch, frech, frisch: Die „Frankomanen“ aus Karlstadt mit Rainer Schmitt (links) und Jürgen Heinz bei vollem Einsatz auf der Bühne im Mehlingskeller.  Foto: Gisela Büdel
| Frönkisch, frech, frisch: Die „Frankomanen“ aus Karlstadt mit Rainer Schmitt (links) und Jürgen Heinz bei vollem Einsatz auf der Bühne im Mehlingskeller. Foto: Gisela Büdel

Reichlich Sitzplätze blieben leer, als die Karlstadter „Frankomanen“ ihr Lohrer Gastspiel gaben. Fanden auch nur neun Zuhörer den Weg in den Kulturkeller des Weinhauses Mehling, das Duo nahm's gelassen: „Hauptsache, die Qualität des Publikums stimmt.“ Als Kompromiss zum geplanten Programm versprach Gitarrist Jürgen Heinz ein Exklusivkonzert mit den besten Stücken. Die „Frankomanen“ sind: Jürgen Heinz (Gitarre, Bluesharp, Ukulele, Sologesang), hauptberuflich Krankenpfleger in Karlstadt, und Rainer Schmitt (Gitarre, Tenor- und Sopransaxophon, Begleitstimme), Musikschullehrer ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung