Lohr

Treffpunkt und Ort zum Schmökern

Die Leiterin der Stadtbibliothek, Sylvia Rosenberg, zusammen mit der Mitarbeiterin Heike Burk bei der Buchausgabe an eine Mutter mit ihrer Tochter.
Foto: W. Weismantel | Die Leiterin der Stadtbibliothek, Sylvia Rosenberg, zusammen mit der Mitarbeiterin Heike Burk bei der Buchausgabe an eine Mutter mit ihrer Tochter.

Als die Lohrer Stadtbücherei 1960 eröffnet wurde, war nicht vorhersehbar, dass diese kulturelle Einrichtung nach 60 Jahren auf eine solche Erfolgsgeschichte zurückblicken würde. Sie hat ihr Angebot ständig erweitert und zog nach verschiedenen wechselnden Standorten 1990 in die drei Obergeschosse des Alten Rathauses ein. Hier ist die Bibliothek seither ein sehr beliebter Treffpunkt für Leser aller Altersstufen. Wir sprachen mit der Leiterin Sylvia Rosenberger über ihre Erfahrungen in einer durch mediale Veränderungen und aktuelle coronabedingte Einschränkungen geprägten Zeit.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!