Gemünden

Auraer Fußballspieler bei Tumult schwer verletzt: Nachspiel vor Gericht

Ein Spieler des BSC Aura musste nach Tätlichkeiten am Rande eines Fußballspiels im April 2018 schwer verletzt ins Krankenhaus. Jetzt steht ein Gegenspieler vor Gericht.
Tätlichkeiten am Rande eines Fußballspiels – darüber wird jetzt am Amtsgericht Gemünden verhandelt (Symbolbild).
Foto: foto2ress/Frank Scheuring | Tätlichkeiten am Rande eines Fußballspiels – darüber wird jetzt am Amtsgericht Gemünden verhandelt (Symbolbild).

Die Tumulte und tätliche Auseinandersetzungen in der Nachspielzeit eines Kreisklassen-Fußballspiels im Landkreis Main-Spessart mit drei Verletzten im April 2018 hatten damals für viel Aufsehen gesorgt. Und jetzt hatten sie ein gerichtliches Nachspiel. Die Begegnung zwischen der Heimmannschaft BSC Aura, damals Vorletzter, und dem Tabellenletzten FV Fatihspor Karlstadt war beim Stand von 3:4 in der 95. Minute abgebrochen worden.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat