Übung für den Ernstfall am Schulhaus

Übung für den Ernstfall am Schulhaus       -  (hr)   Einen Löschangriff mit Atemschutz führte die Feuerwehr Aschfeld  den Schülern am Schulhaus in Aschfeld vor. Im Heimat- und Sachkundeunterricht beschäftigten sich die dritten Klassen mit dem Thema Feuerwehr. Dankbar nahmen sie das Angebot der örtlichen Wehr an, die ihnen auf anschauliche Weise einen Einsatz im Ernstfall zeigte. Kreisbrandinspektor Georg Rumpel, Kommandant Christoph Marterstock und die Feuerwehrler Martin Feeser, Andreas Völker, Thomas Marterstock und Katrin Rumpel beantworteten die Fragen der Schüler rund um die Ausrüstung und das richtige Verhalten im Brandfall. Um den Brandschutz in der Schule ging es schon am Vortag, als sich Kreisbrandrat Manfred Brust mit Rumpel, Marterstock, Bürgermeister Dieter Schneider, Sicherheitsingenieur Peter Falk  und der Schul-Sicherheitsbeauftragten Sybille Hauk zu einer Sicherheitsbegehung im Schulhaus einfanden. Im kommenden Schuljahr geht es mit dem „Feuerwehrunterricht“ nach Bühler.
Foto: Volksschule | (hr) Einen Löschangriff mit Atemschutz führte die Feuerwehr Aschfeld den Schülern am Schulhaus in Aschfeld vor. Im Heimat- und Sachkundeunterricht beschäftigten sich die dritten Klassen mit dem Thema Feuerwehr. Dankbar nahmen sie das Angebot der örtlichen Wehr an, die ihnen auf anschauliche Weise einen Einsatz im Ernstfall zeigte. Kreisbrandinspektor Georg Rumpel, Kommandant Christoph Marterstock und die Feuerwehrler Martin Feeser, Andreas Völker, Thomas Marterstock und Katrin Rumpel beantworteten die Fragen der Schüler rund um die Ausrüstung und das richtige Verhalten im Brandfall. Um den Brandschutz in der Schule ging es schon am Vortag, als sich Kreisbrandrat Manfred Brust mit Rumpel, Marterstock, Bürgermeister Dieter Schneider, Sicherheitsingenieur Peter Falk und der Schul-Sicherheitsbeauftragten Sybille Hauk zu einer Sicherheitsbegehung im Schulhaus einfanden. Im kommenden Schuljahr geht es mit dem „Feuerwehrunterricht“ nach Bühler.

(hr) Einen Löschangriff mit Atemschutz führte die Feuerwehr Aschfeld den Schülern am Schulhaus in Aschfeld vor. Im Heimat- und Sachkundeunterricht beschäftigten sich die dritten Klassen mit dem Thema Feuerwehr. Dankbar nahmen sie das Angebot der örtlichen Wehr an, die ihnen auf anschauliche Weise einen Einsatz im Ernstfall zeigte. Kreisbrandinspektor Georg Rumpel, Kommandant Christoph Marterstock und die Feuerwehrler Martin Feeser, Andreas Völker, Thomas Marterstock und Katrin Rumpel beantworteten die Fragen der Schüler rund um die Ausrüstung und das richtige Verhalten im Brandfall.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung