Gemünden

Viel Ärger und viel Freude über großen Biergarten in Gemünden

Gleich zur Eröffnung auf dem Festplatz Lindenwiese kamen die ersten Gäste – Ausflügler aus Lohr vor allem. So sehr sie sich freuen, so sehr ärgern sich einige Wirte.
Jutta Widmann mit Sohn Franz und Schwiegertochter Sina bieten in Gemünden einen zum Teil überdachten Biergarten an.
Jutta Widmann mit Sohn Franz und Schwiegertochter Sina bieten in Gemünden einen zum Teil überdachten Biergarten an. Foto: Michael Fillies
Kein Kirchweih- und Heimatfest, keine Scherenburgfestspiele, kein Saale-Musicum, kein Klein-Venedig-Fest – alle größeren Feiern in Gemünden sind Corona zum Opfer gefallen. Aber plötzlich gibt es doch so ein bisschen Heimatfest . . .  Am Donnerstag eröffnete die bekannte Festwirtsfamilie Widmann auf dem Festplatz Lindenwiese einen großen Biergarten. "Mit dem Heimatfest hat das nichts zu tun", betont Jutta Widmann, denn es gibt keine Bedienung und keine Musik. "Aber nachdem es die Lockerungen erlauben, wollen wir der Bevölkerung ein Angebot machen."  Bis zum Sonntag, 19.