Wertheim

Volker Kutscher stellt Roman „Olympia“ vor

Berlin im Olympiajahr 1936: eine makellose Fassade, mysteriöse Mordfälle – Kommissar Gereon Rath ermittelt und bringt sich selbst in Gefahr. Bestseller-Autor Volker Kutscher führt seine Leserschaft im Roman "Olympia" ins Berlin des Nationalsozialismus. Am Donnerstag, 28. Oktober, um 20 Uhr stellt er seinen neuen Roman auf der Burg Wertheim vor.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!