Wertheim

Volker Kutscher stellt Roman „Olympia“ vor

Berlin im Olympiajahr 1936: eine makellose Fassade, mysteriöse Mordfälle – Kommissar Gereon Rath ermittelt und bringt sich selbst in Gefahr. Bestseller-Autor Volker Kutscher führt seine Leserschaft im Roman "Olympia" ins Berlin des Nationalsozialismus. Am Donnerstag, 28. Oktober, um 20 Uhr stellt er seinen neuen Roman auf der Burg Wertheim vor.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung