Marktheidenfeld

Warema-Lauf 2020 abgesagt

"1,5 Meter Abstand einhalten – Das wäre beim Warema-Lauf schwerlich möglich, hunderte Sportler auf der Strecke und viele Eltern und Verwandte beim Anfeuern ihrer Kinder – aber genau das macht den Marktheidenfelder Stadtlauf aus." Betrübt und mit trauriger Stimme begründete Hauptorganisator Rainer Heilgenthal die Absage des diesjährigen Warema-Laufs, der erstmalig im Spätsommer am 4. Oktober stattgefunden hätte, heißt es in einer Pressemitteilung. 

In den vergangenen Wochen versuchte das Vorbereitungsteam unter der Leitung von Rainer Heilgenthal ein Schutz- und Hygienekonzept zu entwickeln, mit dem eventuell eine Durchführung des Warema-Laufs möglich gewesen wäre. Letztendlich kam das Team aber einstimmig zum Entschluss, den Lauf in diesem Jahr absagen zu müssen.

"Ein großer Dank geht an die Sponsoren, die erfreulicherweise nach der Absage für das kommende Jahr nicht abgesprungen sind", erklärte Heilgenthal. Im nächsten Jahr soll der Warema-Lauf voraussichtlich am 26. September stattfinden. Das Organisationsteam schaut diesbezüglich hoffnungsvoll in die Zukunft und steckt schon mitten in den Vorbereitungen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Marktheidenfeld
  • Spätsommer
  • Stadtläufe
  • Verwandte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!