Himmelstadt

Weihnachtskarte: Kleine Boten des Lichts

Weihnachtskarte: Zur Präsentation der diesjährigen Himmelstadter Weihnachtskarte gab es diese im „XXL-Format“ zu sehen. Vordere Reihe (von links): Mila Koch, Lina Schmitt, Luca Müller, Fabian Schwitulla, Nico Wunderlich, Lenya Kuhn, Jacqueline Schneider und Robin Worm. Hintere Reihe (von links): Schulleiterin Gertrud Moser, Künstlerische Leiterin Tanja Schaub-Gütling, Werner Scheller (Deutsche Post AG), Melanie Herbst (VG Zellingen) und Bürgermeister Gundram Gehrsitz.
Foto: Jürgen Kamm | Weihnachtskarte: Zur Präsentation der diesjährigen Himmelstadter Weihnachtskarte gab es diese im „XXL-Format“ zu sehen.

„Bote des Lichts“ ist das Motto der diesjährigen Weihnachtskarte des Himmelstadter Weihnachtspostamtes. Die Bilder dafür wurden wieder von den Himmelstadter Grundschulkindern gemalt. 48 kleine Künstler stellten sich dem Wettbewerb.

Zur Präsentation der neuen Karte begrüßte Schulleiterin Gertrud Moser am Himmelstadter Glaspavillon Schüler, Eltern sowie Bürgermeister Gundram Gehrsitz und den „Weihnachtspostminister“ Werner Scheller von der Deutsche Post AG, der vor 30 Jahren am Entstehen des Weihnachtspostamtes maßgeblich beteiligt war. Als Designerin der Karte hob sie Melanie Herbst von der Verwaltungsgemeinschaft Zellingen hervor.

Besondere Maltechnik

Frottage heißt die Maltechnik, mit der die Bilder diesmal entstanden. Tanja Schaub-Gütling, Leiterin der jahrgangsgemischten Klasse zwei/drei in Himmelstadt, erklärte den staunenden Erwachsenen, dass ein Stück Draht für die kleinen Künstler am Anfang stand. Daraus bogen sie die Silhouette eines Engels, legten sie unter das Papier und „rubbelten“ die Kontur mit einem schwarzen Wachsmalstift durch.

Weil diese Strichzeichnung in schwarz-weiß recht langweilig war, wurden noch andere Materialien „durchgerubbelt“. Mit Wasser vermalte Farben von Auqarellstiften machten daraus schließlich eine bunte Angelegenheit.

Nicht nur malerisch sondern auch schriftstellerisch betätigten sich die Grundschüler für die Weihnachtskarte. Die Zweit- und Viertklässler schrieben Elfchen zum Thema „Lichtbote“ oder „Bote des Lichts“.

„Ich konnte nicht erkennen, ob ein Bild von einem Erst- oder einem Viertklässler gemalt wurde“, lobt Gertrud Moser das hohe Niveau. Auch der Jury aus Werner Scheller, Bürgermeister Gehrsitz, Melanie Herbst und Anni Büttner sei die Wahl nicht leicht gefallen.

Ausgewählte Arbeiten

Sie wählten das Bild von Lenya Kuhn (dritte Klasse) für die Vorderseite aus, das von Jacqueline Schneider (erste Klasse) für die Innenseite und das von Nico Wunderlich (vierte Klasse) für die Rückseite.

Weil auch die Kunstwerke von Lina Schmitt (dritte Klasse), Fabian Schwitulla (dritte Klasse), Luca Müller (vierte Klasse) und Mila Koch (zweite Klasse) die Jury sehr beeindruckten, bekamen diese Kinder Briefumschläge auf denen ihre Bilder gedruckt sind für ihre persönliche Weihnachtspost.

Auf der zweiten Innenseite steht das Elfchen von Robin Worm (vierte Klasse): „Willkommen – Gutes tun – Anderen Menschen helfen – Macht die Herzen warm – Lichterorte“.

Alle Bilder und alle Elfchen sind wieder am Himmelstadt Glaspavillon ausgestellt. Die vier Sieger bekamen Malstifte sowie Weihnachtskarten mit Umschlägen geschenkt. In der Schule gab es weitere Geschenke: Tesaroller in Elefantenform für die Vierklässler, Holzkästchen mit Holzstiften für die anderen.

„Ihr seid alle Boten des Lichts und verbreitet mit der Karte Freude in aller Welt“, stellte Gehrsitz fest. Er lobte die hohe Motivation und die Kreativität der Kinder. Im Namen der Deutschen Post bedankte sich Werner Scheller: „Mit eurer Karte wärmt ihr Herzen und Seelen der Menschen der ganzen Welt.“

Nach der Präsentation wurden die Schulkinder mit der historischen Postkutsche und vorgespannten Pferden über die Mainbrücke zurück in die Schule gefahren.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Himmelstadt
Jürgen Kamm
Deutsche Post AG
Grundschulkinder
Gundram Gehrsitz
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!