Laudenbach

Weitere Stolpersteine in Laudenbach

80 Jahre nach der Deportation am 23.09.1942 von Moses Birk wurden zwei weitere Stolpersteine in der Mühlbacher Straße 13 durch Horst Wittstadt einbetoniert.
Foto: Armin Marschall | 80 Jahre nach der Deportation am 23.09.1942 von Moses Birk wurden zwei weitere Stolpersteine in der Mühlbacher Straße 13 durch Horst Wittstadt einbetoniert.

80 Jahre nach der Deportation am 23. September 1942 von Moses Birk wurden durch Horst Wittstadt zwei weitere Stolpersteine in der Mühlbacher Straße 13 einbetoniert. Das Wohnhaus der Firma Birk wurde vor rund 40 Jahren abgerissen und dient aktuell als Parkplatz. Nur diese zwei Steine links in der Ecke erinnern nun noch an die Geschehnisse von damals.Über 90.000 Stolpersteine liegen schon in 26 europäischen Ländern in Straßen und Gehwegen: Diese sollen an das tragische Schicksal vieler getöteten Menschen erinnern.Georg Schirmer, Organisator und erster Vorstand des Förderkreises ehemalige Synagoge ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!