Mittelsinn

Weniger belasteter Asphalt als gedacht

Durch einen deutlich geringeren Anfall von phenolhaltigem Altasphalt reduzieren sich zur Freude des Mittelsinner Gemeinderates Bau- und Entsorgungskosten beim Brunnenstraßenausbau um 123 000 Euro.
Foto: Jürgen Gabel | Durch einen deutlich geringeren Anfall von phenolhaltigem Altasphalt reduzieren sich zur Freude des Mittelsinner Gemeinderates Bau- und Entsorgungskosten beim Brunnenstraßenausbau um 123 000 Euro.

Vor der Gemeinderatssitzung traf sich das Gremium in der Brunnenstraße am Kanalsanierungsprojekt mit Straßenvollausbau. Bürgermeister Peter Paul sagte, die Bauarbeiten lägen gut im Zeitplan. Unter der Regie des Tiefbautechnikers der Firma A. Engelhaupt und Ratsmitglieds Steffen Künstler wurden offene Fragen geklärt, Problemzonen vor Ort besichtigt und sofort entschieden. Bereits am kommenden Montag erfolgen die Kamerabefahrung und Dichtheitsprüfung der neuen Abwasserkanäle, so Künstler. Erfreulich sei die Tatsache, dass der vorhandene Straßenunterbau mit teer- und phenolhaltigem Steinkohlenasphalt nur auf der halben Ausbaustrecke verbaut war. Dies reduziert Bau- und teure Entsorgungskosten um 123 000 Euro auf jetzt 270 000 Euro.

Künstler war erleichtert, dass der Kanal bereits verlegt ist, da ein erheblicher Engpass bei der Rohrbelieferung und eine ärgerliche Verteuerung eingetreten sind. Teerhaltiger Unterbau befindet sich noch im Bereich des Kinderspielplatzes bis zum Anwesen Nr. 42, der in den kommenden Wochen entfernt wird. Im restlichen Teilstück bis zum Ausbauende Hausnummer 53 ist bereits bei der Verlegung der Wasserleitung vor einigen Jahren das problematische Material entfernt worden, sagte Künstler. Hier werde der noch vorhandene Asphaltkörper rund fünf Zentimeter abgefräst und die gesamte Straßenbreite in einem Zug neu asphaltiert. Gleichzeitig werden dabei defekte Rundbordsteine ausgewechselt.

Spülbehälter am Ausbauende

Paul erklärte dem Gremium den sogenannten "Spülbehälter" am Ausbauende, der sich mit rund fünf Kubikmetern gesammeltem Abwasser automatisch öffnete und die sich oft stauende Kanalleitung spülte. Mit dem neuen Kanal wurde das Bauwerk abgebrochen. Künstler zeigte die bislang in Asphalt ausgeführten und gebrochenen Gehwegabschnitte, für die man sich für eine Erneuerung in Pflasterbauweise entschied.

Im Rahmen der als "Radautobahn" bezeichneten Radroute Flensburg-Füssen, die auch durch Mittelsinn führt, sollen digitale Infostelen entstehen. Die Gemeinde zeigte Interesse an einer solchen Infosäule zum Preis von 16 000 Euro, über die Informationen von örtlichen Sehenswürdigkeiten, Hofläden, Gastronomie, Bäckereien, Lebensmittelläden und Gewerbebetrieben abgerufen werden können. Die Stele sollte zu 100 Prozent gefördert und an der E-Bike-Ladestation in der Ortsmitte aufgestellt werden. Jetzt berichtigte das Förderprogramm "Radnetz Deutschland" jedoch seine Offerte damit, dass die beteiligten Gemeinden die Mehrwertsteuer selbst als Eigenanteil tragen müssen.

Braucht Mittelsinn eine Infostele für Radler?

Fabian Klein zeigte sich bei der "100-Prozent-Förderung" verschaukelt. "Wir können uns eh nichts leisten, da finanziere ich doch lieber die Möbel für die neue Kinderkrippe". Auch Marco Sachs fragte sich, ob Mittelsinn überhaupt so eine digitale Stele brauche. Dritter Bürgermeister Hans-Georg Linke hingegen hielt eine überzeugende Rede zugunsten der Info-Stele, die durchaus touristische Vorteile biete. Peter Paul möchte örtliche Firmen um eine kleine Unterstützung zur Mitfinanzierung der Stele ansprechen. Dies wiederum beurteilten Ratskollegen als keine gute Idee, in Zeiten der geschlossenen Gaststätten um eine Spende anzuklopfen. Die Entscheidung soll in der nächsten Sitzung getroffen werden.

Für diese Zusammenkunft kündigte der Bürgermeister Themen zur Verbesserung der gemeindlichen Einnahmen an: So stehen die Kindergartengebühren auf dem Prüfstand und die Anpassung der Mieten, Pachten und Liegenschaften.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Mittelsinn
Jürgen Gabel
Abwasser
Bau
Bauarbeiten
Digitaltechnik
Entsorgungskosten
Gaststätten und Restaurants
Hofläden
Lebensmittelläden
Peter Paul
Unternehmen
Ärger
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!