Gräfendorf

Werner Aul gehört seit 70 Jahren dem Sportverein an

Die langjährigen Mitglieder des Sportvereins mit Werner Aul in der Mitte zwischen den beiden Frauen sowie der Vorsitzende Thomas Kessler (Zweiter von rechts).
Foto: Wolfgang Schelbert | Die langjährigen Mitglieder des Sportvereins mit Werner Aul in der Mitte zwischen den beiden Frauen sowie der Vorsitzende Thomas Kessler (Zweiter von rechts).

Beim Pfingstsportfest ehrt der SV Gräfendorf im Festzelt verdiente und langjährige Mitglieder. Eine besondere Ehrung erfuhren Werner Aul für seine 70-jährige Treue zum Verein und der scheidende Trainer der Jugendmannschaften, Peter Tretter.

Für 25 Jahre im Sportverein wurden Erna Grosso, Ingrid Herch, Marion Michel, Martina Schelbert, und Claudia Wagenpfahl geehrt. 30 Jahre im Verein sind Elisabeth Dill-Hutzelmann und Birgit Lutz (Schonderfeld). Für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Norbert Kreuzer (Waizenbach), Rita Martin (Schonderfeld), Frank Michel, Diana Reinhart, Hugo Schmitt, Michael Vogt und Matthias Vorndran (Sinntal) geehrt.

Seit 50 Jahren sind Richard Försch und Ernst Wießner (Waizenbach) im Sportverein. Über 60 Jahre im Verein sind Richard Fischer, Stefan Schreihanz und Manfred Silberbach.

Werner Aul ist gebürtiger Gräfendorfer und lebt seit der Heirat mit seiner Familie in Wartmannsroth-Windheim. Seit 70 Jahren gehört er dem Verein an. Er berichtete in seiner Dankesrede von den Anfängen im Sportverein. „Bereits im Jahr 1946 war ich bei der Schülermannschaft, spielte in der Jugend, der ersten Mannschaft und dann bei den Alten Herrn. Ich habe immer nur in der Gräfendorfer Mannschaft gespielt und war richtig aktiver Fußballer vom zwölften bis zum 46.

Lebensjahr“, erzählte der rüstige 83-Jährige. „Ihr könnt daheim beim mir noch meinen Fußball-Jugendpass von 1948 sehen“, sagte er voll Stolz auf seine Zeit in Gräfendorf und seine Liebe zum SV.

Thomas Kessler, Vorstand Sport, überreichte allen Geehrten eine Urkunde, den Frauen einen Blumenstrauß und den Männern ein Präsent. Dabei hob er Norbert Kreuzer hervor, der 23 Jahre lang als Platzwart die Fußballfelder gepflegt hatte. Anschließend verabschiedete Kessler Alexander Jung nach sechs Jahren aus dem Vorstand und Peter Tretter nach elf Jahren aus dem Vorsitz des Vorstands für Gebäude und Außenanlagen sowie als Trainer der Jugendmannschaften mit einer Dankurkunde und einem Präsentkorb.

Der SV Gräfendorf ehrte Peter Tretter für seine Verdienste.
| Der SV Gräfendorf ehrte Peter Tretter für seine Verdienste.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Gräfendorf
Wolfgang Schelbert
Michael Vogt
Richard Fischer
Thomas Kessler
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!