Ruppertshütten

"Wir werden die Zeit schon überbrücken"

Ab Montag, 2. August, wird die Straße von Ruppertshütten hinunter ins Maintal für mehrere Wochen komplett gesperrt. Der kürzeste Umweg ist der öffentliche Waldweg über das Katharinenbild.
Foto: Johannes Ungemach | Ab Montag, 2. August, wird die Straße von Ruppertshütten hinunter ins Maintal für mehrere Wochen komplett gesperrt. Der kürzeste Umweg ist der öffentliche Waldweg über das Katharinenbild.

In Ruppertshütten ist man es gewohnt, etwas weiter weg vom Schuss zu sein. In wenigen Tagen jedoch beginnt eine Zeit, in der es die Einwohner von Lohrs entlegensten Stadtteil noch ein bisschen weiter als sonst haben werden zum Supermarkt, Arbeitsplatz oder eventuell auch zur Schule: Ab Montag, 2. August, bleibt die MSP 19, die Kreisstraße hinunter ins Maintal, für mehrere Wochen gesperrt. Grund ist eine größere Baustelle direkt nach der Abzweigung von der B 26. Für diejenigen, die nach Lohr oder Gemünden wollen beziehungsweise müssen, bringt die Sperrung längere Umwege und Fahrzeiten mit sich.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung