Gemünden

Wird aus dem Angeklagten am Ende das Opfer einer Straftat?

Aus einer Anklage gegen einen 21-Jährigen aus dem Raum Lohr wegen Hausfriedensbruchs könne eine wegen Körperverletzung gegen seinen Kontrahenten werden.
Das Amtsgericht in Gemünden.
Foto: Michael Mahr | Das Amtsgericht in Gemünden.

Wird aus dem Angeklagten am Ende das Opfer einer Straftat? Diese Möglichkeit erörterte Jugendrichter Volker Büchs schon wenige Minuten nach der Eröffnung der Verhandlung gegen einen 21-Jährigen. Er saß wegen Hausfriedensbruch auf der Anklagebank des Amtsgerichts Gemünden.„Ich wollte mir ein Eis kaufen“, berichtete der junge Mann aus dem Raum Lohr die Geschehnisse vom 2. August 2019. Es war das Geschäft, in dem er einmal beschäftigt war. Allerdings hatte man ihm vor einiger Zeit gekündigt. Da es kein Eis gab, verließ er den Laden wieder.

Weiterlesen mit
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat