Lohr

B26: Wohnwagengespann stand nach Unfall quer auf der Straße

Die B 26 zwischen Gemünden und Lohr war am Montag ab 15.15 Uhr für rund 30 Minuten komplett gesperrt, heißt es im Bericht der Polizei Lohr. Der Fahrer eines Skoda mit Wohnwagenanhänger befuhr die Bundesstraße in Richtung Lohr, kam aufgrund eines Fahrfehlers gegen die rechte Leitplanke und geriet dadurch anschließend ins Schleudern. Zugfahrzeug und Wohnwagen kamen etwa 100 Meter nach den Anstoß mittig  auf der Fahrbahn zum Stehen, so dass beide Fahrstreifen blockiert waren. Erst im Zuge polizeilichen Unfallaufnahme konnte die Fahrbahn wieder einspurig befahren werden. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Andere Verkehrsteilnehmer, vor allem entgegenkommende Fahrzeugführer, konnten den Unfallhergang rechtzeitig erkennen und abbremsen. Ab 16 Uhr war die B 26 wieder frei befahrbar.

An Auto und Wohnwagen entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von rund 15 000 Euro. Die Höhe des Leitplankenschadens dürfte etwa 1500 Euro  betragen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Lohr
  • Fahrfehler
  • Polizei
  • Sachschäden
  • Unfallaufnahme
  • Unfallhergang
  • Verkehrsteilnehmer
  • Škoda
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!