Steinbach

Zeichen setzen gegen Corona: Metzgerei in Steinbach offen

Wegen eines Betriebsunfalls musste der Gastwirt und Metzger Raimund Freund den Betrieb über ein Jahr lang ruhen lassen. Nun – mitten in den schweren Corona-Zeiten – der Neubeginn. Seit vergangenen Freitag hat der gebürtige Steinbacher wieder geöffnet, ist einer Pressemitteilung zu entnehmen. Vorerst immer freitags und samstags stehen die Kunden wieder Schlange.

Wie es sich gehört, natürlich im jeweils vorgeschriebenen Mindestabstand. Nur ein Kunde darf ins Geschäft, der Rest wartet im Flur seiner Gastwirtschaft Adler. Die allerdings bleibt weiterhin geschlossen.

Schweren Herzens musste Freund Teile seiner Belegschaft abbauen. Das ganze Ostergeschäft, Kommunion- und Familienfeiern – alles abgesagt. Die vom Freistaat Bayern versprochenen Ausgleichszahlungen kompensieren die Verluste laut Aussage des Gastwirts maximal für zwei Wochen.

Finanzielle Einbußen

Freund geht es wie vielen seiner Branche in der Region. Die finanziellen Einbußen sind kaum zu verschmerzen. Und noch weiß keiner, wie es weitergeht. Selbst das Sommergeschäft ist in Gefahr. Freund fürchtet, dass auch die Fahrradtouristen, die jedes Jahr mit dem Beginn des Frühlings vorbeikommen, essen und übernachten, möglicherweise ausbleiben.

Ein Ausweg: Neue Kredite aufnehmen. Die müssen dann aber jahrelang getilgt werden. Für nicht wenige Gastronomiebesitzer ein Teufelskreis. Mit der Corona-Krise hat sich die Lage verschärft.

Raimund Freund setzt mit der Wiedereröffnung seines Geschäfts ein Zeichen in schweren Zeiten, auch für viele Kollegen seiner Zunft, heißt es abschließend.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Steinbach
Betriebsunfälle
Fahrradtouristen
Firmenmitarbeiter
Gastwirte
Gefahren
Industrie
Kunden
Schäden und Verluste
Unternehmen
Zünfte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!