Main-Spessart

Zertifikate für soziales Engagement

Im Rahmen des "Freiwilligen Sozialen Schuljahr" (FSSJ) engagieren sich Jugendliche außerhalb der Schulzeit wöchentlich zwei Stunden in einem Verein oder einer gemeinnützigen Organisation im sozialen, kulturellen, kirchlichen oder ökologischen Bereich. Seit 2011 wird dieses Projekt von der Freiwilligen-Agentur EMiL am Landratsamt Main-Spessart organisiert, heißt es in einer Pressemitteilung.

Im zurückliegenden Schuljahr konnten die 147 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr ehrenamtliches Engagement aufgrund der Corona-Pandemie allerdings nicht wie gewohnt zu Ende bringen. Ab März war es nicht mehr möglich, in den gewählten sozialen Einrichtungen mitzuarbeiten. "Die Jugendlichen haben das sehr bedauert, dass sie ihren Einsatz so abrupt abbrechen mussten. Die meisten waren doch sehr motiviert bei der Sache", weiß Susanne Reuber, die neue Leiterin der Freiwilligen-Agentur.

Die begehrten Zertifikate gab es am Ende trotzdem: "Auch wenn die ehrenamtlichen Stunden aufgrund der Umstände nicht in vollem Umfang geleistet werden konnten, wollten wir die vorhandene Einsatzbereitschaft der jungen Menschen natürlich anerkennen", erklärt Landrätin Sabine Sitter, die die Zertifikate unterzeichnete. Mit den Zertifikaten werde den Jugendlichen Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit bescheinigt. Dies wiederum könne bei späteren Bewerbungen im Berufsleben durchaus von Vorteil sein, so Sitter.

Nachdem es in diesem Schuljahr erstmals nicht möglich war, den Schülerinnen und Schülern im Rahmen einer kleinen Feierstunde persönlich für ihr soziales Engagement im Landkreis zu danken, wurden die Zertifikate nach Hause geschickt oder mit den Zeugnissen an ihren Schulen ausgegeben. "Ich danke allen, die am Freiwilligen Sozialen Schuljahr mitgewirkt und die Durchführung unterstützt haben," so Susanne Reuber. Ihr besonderer Dank gilt der Firma Schleunungdruck für den kostenlosen Druck der Nachweishefte und dem Designstudio "Synchronschwimmer" für die unentgeltliche Gestaltung der Zertifikate.

Wer für das kommende Schuljahr Interesse an der Teilnahme am FSSJ hat, kann sich unter Tel.: (0 93 53) 7 93 - 11 66 oder Freiwilligenagentur@Lramsp.de melden.

Die erfolgreichen Teilnehmer

Michael-Ignaz-Schmidt Realschule Arnstein: Annika Full, Jakob Gernert, Hannes Gertz, Pauline Göbel, Emma Hanisch, Hanna Heilmann, Franzi Hettrich, Justina Heuler, Lea Kippes, Fabio Klose, Linda Köpple, Hannah Kreß, Milena Kuhn,  Fabian Leuthner, Melina Maurer, Leah Quinn, Julius Rath, Luis Reichert, Franziska Reuß, Lena Röder, Lennart Rosenberger, Jan Schenk, Antonia Scheuring, Lena Schmitt, Simon Seidenspinner, Marius Stark, Justus Walter-Helk, Ramona Wiesner, Dominik Wolf.

Mittelschule Burgsinn: Jill Brönner, Nele Eck, Emma Gerhard, Emilia Lutz, Angelina Meyer, Letizia Neumann.

Mittelschule Eußenheim: Maximilian Kistner, Max Reuter, Juli von Zmuda, Pia Vollmuth.

Mittelschule Frammersbach: Jamelia Lammer, Laura Pfauser.

Mittelschule Gemünden: Louis Heil, Pia Vogt, Leonie Wolf.

Staatliche Realschule Gemünden: Eva Beyer, Fabienne Eber, Emma Goßmann, Felix Hahn, Leon Halbritter, Julienne Knoll, Hannes Köhler, Lisa Ruppert, Annalena Ullrich, Ferdinand Vogt.

Theodosius-Florentini-Schule Gemünden: Romina Bock, Angelina Bodner, Emma Breitenbach, Nele Cecilia Brönner, Annika Buchner, Clementine Fath, Lara Heisig, Hanna Holzemer, Elias Kiefer, Selina Köhl, Lea Köhler, Leonie Lückel, Fiona Mäck, Annika Ott, Luna Piegza, Maja Piegza, Lucia Tosca Piepenschneider, Lena Preisendörfer, Lara Rothagen, Jana Schneider, Anna Schreiber, Lara Weismantel, Mara Weißenberger, Tabea Winkler, Victoria Winter, Lenia Zimmermann.

Konrad-von-Querfurt-Mittelschule Karlstadt: Felix Mehling, Werner Messer, Kenny Tran, Horatio Schäfer.

Johann-Rudolph-Glauber-Realschule Karlstadt: Marie Ehrbar, Simon Herberth, Frederic Heßdörfer, Lisa Jaturat, Paula Krug, Fabienne Luca, Markus Panhans, Luna Rosel, Elena Rüth, Lea Siegler.

Gustav-Woehrnitz-Mittelschule Lohr: Marlon Mühl, Sonja Rüth, Lucienne Schwarz, Katja Seufert.

Georg-Ludwig-Rexroth-Realschule Lohr: Felix Dorsch, Sina Heßdörfer, Tabea Jung, Amelie Karl, Alexander Kreter, Melina Mühl, Janina Roth, Leonie Schecher, Evelyn Seufert, Lorenz Ullrich, Linus Ulrich, Emma Waldkirch, Fabian Weißbeck, Laura Zeuch.

Mittelschule Marktheidenfeld: Elina Engelhard, Emily Falk, Anelina Hain, Lilly Heußlein, Jana Hiergesell, Elena Ivanov, Celina Sophie Kurek, Antonia Otremba, Celina Ott, Elisa Väth.

Staatliche Realschule Marktheidenfeld: Timo Amrehn, Marie Bachmann, Anouk Cochet, Lilly Eckert, Nikolai Endres, Leoni Feistle, Peter Fröhlich, Marie Gerberich, Wiktoria Kaluza, Nelly Kern, Milena Kistner, Lilyen Liebler, Hannah Liebler, Samuel März, Maja Meckelein, Lorena Röhrig, Emmely Saller, Hannah Schäfer, Eny Scheurich, Lorenz Swain, Jonas Ullmann, Diana Väth, Jasmin Wolf, Romy Wysotzki.

Mittelschule Zellingen: Noemi Nowak.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Gemünden
  • Karlstadt
  • Lohr
  • Marktheidenfeld
  • Georg-Ludwig-Rexroth-Realschule Lohr
  • Karl Alexander
  • Konrad-von-Querfurt-Mittelschule Karlstadt
  • Landräte
  • Leoni AG
  • Mittelschule Eußenheim
  • Mittelschule Frammersbach
  • Mittelschule Marktheidenfeld
  • Mittelschule Zellingen
  • Mittelschulen
  • Peter Fröhlich
  • Realschulen
  • Sabine Sitter
  • Schleunungdruck
  • Schulzeit
  • Schülerinnen und Schüler
  • Soziales Engagement
  • Staatliche Realschule Marktheidenfeld
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!