Zorn: Gegen B 26n protestieren

|

Die von der bayerischen Staatsregierung vorgelegte Projektliste zur Fortschreibung des Bundesverkehrswegeplans (BVWP) sei „ein Wunschkatalog vor Weihnachten“, kritisiert der Vorsitzende des Vereins Bürger und Kommunen gegen die Westumgehung Würzburg/B 26n, Matthias Zorn (Hettstadt) in einer Pressemitteilung. Zorn bitte die Bevölkerung, beim Ministerium in München zu intervenieren.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung