Holzkirchen

Zuschuss für öffentliches Bücherregal

Der Gemeinderat von Holzkirchen beschloss einstimmig in der jüngsten Sitzung, dass die Straßenbeleuchtungsanlage in Holzkirchen und Wüstenzell auf LED-Brennstellen umgerüstet wird. Betroffen sind 93 Leuchten in den beiden Ortsteilen. Die Kosten belaufen sich auf 34 435 Euro netto. Bürgermeister Daniel Bachmann hofft, dass maximal 30 oder 35 Prozent Förderung erwartet werden kann, die die Amortisation von 7,5 Jahren nochmals reduzieren würde.

Die jährliche Einsparung beträgt laut Berechnungen der Bayernwerk Netz GmbH 24 750 Kilowattstunden. Auch  beim CO2-Ausstoß würden 12,5 Tonnen jährlich eingespart. Die Energiekosten könnten jährlich um 4170 Euro gesenkt werden. Die Abrechnung der Maßnahme soll im Kalenderjahr 2022 erfolgen, da im aktuellen Haushaltsplan 2021 die Umrüstung der Straßenbeleuchtung nicht enthalten ist.

Der Freistaat Bayern fördert im Rahmen der integrierten Ländlichen Entwicklung (ILE) Kleinprojekte in Form eines Regionalbudgets. Bürgermeister Bachmann  hat den Förderaufruf auch den örtlichen Vereinen zur Verfügung gestellt, Vorschläge kamen jedoch nur vom Seniorenkreis.

Das Entscheidungsgremium Allianz Waldsassengau im Würzburger Westen hat über drei Objekte in der Gemeinde positiv entschieden. So liegen die Kosten für Materialausstattung Offener Treff bei 2967 Euro, die Förderung hierfür beträgt 1994 Euro. 

6150 Euro kostet die Errichtung eines offenen Bücherregals, das mit 4134 Euro gefördert wird. Der Standort ist die überdachte Bushaltestelle in der Schulstraße in Holzkirchen. Auch ein Alternativstandort auf dem Vorplatz des Gemeindehauses wurde im Gemeinderat diskutiert.

Die Restaurierung der Brüstung der Aalbachbrücke kommt auf 10 710 Euro. Die Gemeinde freut sich auf eine Förderung von 5621 Euro.

Die drei Maßnahmen müssen bis zum 20. September abgeschlossen und abgerechnet werden. Keine Förderung aus dem Regionalbudgets erhält die Restaurierung der Nepomuk-Statue auf den gleichnamigen Brücke. Die Kosten des stark von Wind und Wetter gezeichneten hl. Nepomuk liegen bei 2222 Euro. Die unterfränkische Kulturstiftung des Bezirks Unterfranken hat voraussichtlich eine Förderung von 20 Prozent zugesagt. Auch die Raiffeisenbank Höchberg beteiligt sich mit einer Spende von 300 Euro. Den Restbetrag teilen sich der Verschönerungsverein Holzkirchen und die Gemeinde mit jeweils 738,80 Euro.

Der Verlängerung der wasserrechtlichen Erlaubnis zur Grundwasserentnahme zum Befüllen einer Wasserrinne  im Benediktushof  hat der Gemeinderat zugestimmt. Das Gremium ist der Meinung, dass keine konkrete Beeinträchtigung gemeindlicher Belange erkennbar sind. Die Menge der Wasserentnahme und der Zweck bleiben unverändert. Die Quelle liegt im Bereich Flurnummer 4 der Gemarkung Holzkirchen und hat eine Schüttung von etwa 40 Liter/Minute.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Holzkirchen
Ernst Pscheidl
Bayernwerk
Bezirk
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Energiekosten
Genossenschaftsbanken
Ortsteil
Stadträte und Gemeinderäte
Unterfranken
Wasserrecht
Wind
Wüstenzell
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!