Gräfendorf

Zwei von drei Zugängen zum Trettstein-Wasserfall gesperrt

Zwei der drei Zugänge zum Trettstein-Wasserfall wurden vom Naturpark-Spessart e.V. in Absprache mit dem Grundstücksbesitzer und der Gemeinde gesperrt.
Auch der Zugang zum Trettstein am Baumhaushotel bei Gräfendorf vorbei ist gegenwärtig gesperrt.
Auch der Zugang zum Trettstein am Baumhaushotel bei Gräfendorf vorbei ist gegenwärtig gesperrt. Foto: Wolfgang Schelbert
Zwei der drei Zugänge zum Trettstein-Wasserfall wurden vom Naturpark-Spessart e.V. in Absprache mit dem Grundstücksbesitzer Stephan Schulze vom Baumhaushotel und der Gemeinde Gräfendorf gesperrt. Die Zugänge zum Trettstein vom Bauhaushotel kommend und der direkte Zugang durch den Wald zwischen Gräfendorf und dem Eidenbacher Hof sind seit vergangenem Donnerstag mit hohen Zäunen abgesperrt und mit Warntafel versehen. Zur Verhütung von Gefahren für Leben und Gesundheit, wie es auf einem Warnhinweis der Gemeindeverwaltung heißt, besteht ein witterungsbedingtes Betretungsverbot in diesen Waldabschnitten.