Aura im Sinngrund

Zwei Wildunfälle: Hase und Reh getötet

In der Nacht zum Sonntag, gegen 3.15 Uhr, befuhr ein 19-jähriger Autofahrer mit seinem Mercedes die Staatsstraße 2302 von Gemünden kommend in Fahrtrichtung Gräfendorf. Kurz nach Wolfsmünster erfasste er einen Feldhasen. Der Hase wurde hierbei getötet, berichtet die Polizei. Am Mercedes entstand Schaden in Höhe von rund 2000 Euro.Am Freitagnachmittag fuhr ein 53-jähriger Autofahrer auf der Staatsstraße 2303 von Burgjoss in Fahrtrichtung Aura, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte. Das Reh wurde frontal erfasst und war sofort tot. Am VW entstand Schaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung