Creglingen

100 Jahre: Was Sie zum Creglinger Pferdemarkt wissen müssen

Creglingen steht am Wochenende ganz im Zeichen des Jubiläums: Zum Festzug am Sonntag mit 108 Gruppen und bis zu 200 Pferden werden über 10 000 Besucher erwartet.
Mischung aus Faschingszug und Pferdeschau: Der Creglinger Pferdemarkt. Unser Bild stammt aus dem vergangenen Jahr.
Mischung aus Faschingszug und Pferdeschau: Der Creglinger Pferdemarkt. Unser Bild stammt aus dem vergangenen Jahr. Foto: Gerhard Meißner

Der Creglinger Pferdemarkt wird heuer 100 Jahre alt. Zu diesem besonderen Jubiläum wartet die Stadt an der südlichen Grenze zum Landkreis Würzburg am Wochenende 1./2. Februar mit einem ganz besonderen Programm auf. Hier finden Sie alles Wissenswerte rund um den Pferdemarkt mit seinem prächtigen Umzug am Sonntag.

Wann wird das Fest eröffnet?

Offiziell eröffnet wird der Pferdemarkt mit Kanonenböllern am Samstag, 1. Februar um 13 Uhr im Festzelt am Steg. Am Abend gibt es um 18 Uhr ein Brillant-Feuerwerk und ab 19 Uhr ein Live-Musikfestival in der Stadthalle. Am 2. Februar gibt es im Schulzentrum eine Lego-Eisenbahn zu besichtigen, in der oberen Sporthalle ist ab 9 Uhr das Schulcafé eingerichtet. Die große Pferdeprämierung findet ebenfalls am 2. Februar ab 9 Uhr in der Poststraße statt. Um 9.30 Uhr gibt es einen Festgottesdienst in der evangelischen Stadtkirche. Das Kindertheater Yakari ist um 12 Uhr im Festzelt zu Gast. Der Sonntag ist verkaufsoffen.

Kiss hoch zu Roß: Maskierte beim Pferdemarkt 2019.
Kiss hoch zu Roß: Maskierte beim Pferdemarkt 2019. Foto: Gerhard Meißner

Am Samstag, 1. Februar, ist der Pferdemarkt ab 8 Uhr geöffnet, am Sonntag, 2. Februar, ab 11 Uhr. Der Pferdemarkt ist für die Besucher kostenfrei. Der Besuch de Winter-DJ-Party in der Stadthalle am 1. Februar um 19 Uhr ist nur mit Eintrittskarte möglich. Restkarten gibt es bei der Stadtverwaltung Creglingen.

Wie sieht das weitere Programm aus?

Aufgrund des Jubiläums wird sehr viel geboten: Am 1. und 2. Februar findet im Romschlössle eine Ausstellung "100 Jahre Pferdemarkt und Alte Gaubahn" statt. An beiden Tagen haben die städtischen Museen geöffnet, es finden außerdem eine Kleintierschau und der traditionelle Krämermarkt rund um die Hauptstraße statt. Ebenfalls an beiden Tagen kann an der Tauber ein Vergnügungspark mit Bull-Riding, Austoscooter und historischer Schiffschaukel besucht werden. Bei BAG und Firma Naser findet ein Tag der offenen Tür mit Landmaschinenausstellung statt. Eine Spiel-, Sport- und Foodmeile sowie verschiedene Auftritte im Festzelt runden das Rahmenprogramm ab.

Was ist der Höhepunkt?

Eindeutig der große Jubiläumsfestumzug am Sonntag, 2. Februar ab 14 Uhr, eine Mischung aus Fastnachtszug und Pferdeschau. "Auf diesen Tag freut sich Creglingen das ganze Jahr", sagt eine Stadtsprecherin. Die Veranstalter rechnen mit 1000 Zug-Teilnehmern, angemeldet sind 108 Gruppen. Das ist rund doppelt so viel wie in den vergangenen Jahren. Je nach Wetterlage werden bis zu 200 Pferde am Umzug dabei sein. Erwartet werden rund 10 000 Besucher.

Abordnung der Stadt Creglingen im vergangenen Jahr. Heuer rechnen die Veranstalter mit über 10 000 Besuchern.
Abordnung der Stadt Creglingen im vergangenen Jahr. Heuer rechnen die Veranstalter mit über 10 000 Besuchern. Foto: Gerhard Meißner

Wo sehe ich den Zug am besten?

Die Veranstalter raten, sich in der Bad Mergentheimer Straße oder der Rothenburger Straße zu platzieren, weil es dort lange Geraden gibt.

Auf welcher Strecke verläuft der Zug?

Aufstellung ist in der Industriestraße in Creglingen. Ab 14 Uhr geht es dann Richtung Bad Mergentheimer Straße und dann Richtung Altstadt. Insgesamt wird der Zug wohl zwei Stunden dauern.

Wo gibt es Parkplätze?

Ein schwieriges Thema. Es gibt keine speziell für das Fest ausgewiesenen Großparkplätze. Der Veranstalter empfiehlt, rechtzeitig anzureisen und sich eine Parkmöglichkeit in den Siedlungsgebieten der Stadt zu suchen.

Weitere Informationen im Internet unter www.creglingen.de

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Creglingen
  • Claudia Schuhmann
  • Altstädte
  • Besucher
  • Bundesamt für Güterverkehr
  • Eintrittskarten
  • Evangelische Kirche
  • Feier
  • Freizeitparks
  • Kommunalverwaltungen
  • Krämermärkte
  • Pferdemärkte
  • Stadthallen
  • Städte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!