Tauberbischofsheim

40. Landespreis für Heimatforschung

Das Land möchte auch in diesem Jahr wieder besondere Leistungen in der Erforschung der lokalen Geschichte und der Traditionen in Baden-Württemberg auszeichnen. Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst schreibt daher erneut den Landespreis für Heimatforschung aus, wie der Landtagsabgeordnete Wolfgang Reinhart in einer Pressemeldung mitteilt.

„Es ist für uns als Gesellschaft immens wichtig, aus der Vergangenheit für die Zukunft zu lernen und uns viele Perspektiven und Sichtweisen auf Vergangenes und Bestehendes zu ermöglichen. Die vielen ehrenamtlichen Heimatforscherinnen und Heimatforscher leisten hierzu unschätzbare Arbeit. Sie geben mit ihren Publikationen in eindrucksvoller und anschaulicher Weise viele gute Hinweise und Hintergrundinformationen, die für uns als Gesellschaft wichtig sind“, sagte Reinhart zu Beginn der Ausschreibung in Stuttgart.

Bewerbungen können bis 30. April erfolgen, für den Schülerpreis endet die Bewerbungsfrist kurz vor den Pfingstferien am 31. Mai. Die Preisverleihung ist bei den Heimattagen am 19. November in Radolfzell vorgesehen.

In der Preiskategorie ‚Heimatforschung digital‘ werden auch multimediale Arbeiten zur Heimatforschung prämiert. Die Heimatforscher können sich mit Webseiten, Webdatenbanken oder auch Social-Media-Accounts bewerben, die sich mit Themen der Heimatforschung auseinandersetzen. 

Mit dem Landespreis für Heimatforschung würden in sich geschlossene Einzelwerke ausgezeichnet, die auf einer eigenen Forschungsleistung beruhten. Die Arbeiten sollen folgende Themenbereiche mit Bezug zu Baden-Württemberg behandeln:

• Orts-, Regional- und Landesgeschichte - auch im Hinblick auf ein zusammenwachsendes Europa

• Neue Heimat in Baden-Württemberg

• Heimatmuseen, Heimatforschung

• Natur und Naturschutz, Landschaftsschutz, Umweltschutz

• Entwicklung und Geschichte von Technik- und Industrie

• Denkmalschutz, Dorferneuerung, Stadterneuerung

• Kunst und Architektur

• Dialektforschung, Literatur, Brauchtum

• Volksmusik, Volkstanz, Tracht

• Bevölkerung und Minderheiten

• Bürgerengagement, Bürgerbeteiligung

Das Land lobt in Zusammenarbeit mit dem Landesausschuss Heimatpflege Baden-Württemberg den Landespreis für Heimatforschung aus. Das Ziel: Die Leistungen ehrenamtlich tätiger Heimatforscher zu würdigen und ihnen die verdiente öffentliche Anerkennung zukommen zu lassen. Der Landespreis besteht aus einem 1. Preis zu 5000 Euro, zwei 2. Preisen zu je 2500 Euro, einem Jugendförderpreis und einem Schülerpreis zu je 2500 Euro sowie einem Preis Heimatforschung digital zu 2500 Euro.

Die Staatliche Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg fördert den Landespreis, insbesondere die neue Preiskategorie Heimatforschung digital, mit einer größeren Summe. Über die Vergabe entscheidet eine ehrenamtliche Jury aus Experten in der Heimatpflege und -forschung.

Die Bewerbungsunterlagen stehen online unter: www.mwk.badenwuerttemberg.de/ausschreibungen zur Verfügung.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Tauberbischofsheim
Brauchtum
Heimatforscher
Heimatforschung
Heimatmuseen
Heimatpflege
Landschaftsschutz
Minderheiten
Traditionen
Umweltschutz
Volkstanz
Wolfgang Reinhart
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!