LAUDA

60 Jahre traute Zweisamkeit

60 Jahre gemeinsam: Rudolf und Helga Fibich (geb. Winter) feierten Diamantene Hochzeit. Foto: Bickel

Aufgewachsen jeweils in der heutigen Tschechischen Republik, fanden sie in Lauda ihre Heimat, wo nach dem Kennenlernen ihr Lebensweg am 6. August 1955 in Bad Mergentheim, begann. So konnten die Eheleute Rudolf und Helga Fibich dieser Tage das seltene Fest der Diamantenen Hochzeit feiern.

Zuversichtlich

Heute steht lediglich ein kleines Stelldichein im Familienkreis an, das große Fest verschob wurde aus gesundheitlichen Gründen aufs Spätjahr verlegt. Bis dahin gelte es, wieder fit zu werden, so das Jubelpaar zuversichtlich, das immer viel in trauter Zweisamkeit unternahm.

Ob Bergwandern, Skifahren oder ausgedehnte Radtouren – in den sechs Jahrzehnten Ehe herrschte auch bei den Hobbys tiefe Übereinstimmung.

Rudolf Fibich, der am 1. Juni 1934 in Prittlach/Südmähren das Licht der Welt erblickte, besuchte dort auch die Schule, ehe er nach der Vertreibung bereits 1946 nach Lauda kam.

Von der Firma Bembé Parkett in Bad Mergentheim wechselte zur Deutschen Bundesbahn und stieg vom Heizer bis am Ende zum Hauptlokführer auf. Helga Fibich, geboren unter ihrem Mädchennamen Winter am 17. August 1933 in Halbstadt/Nordböhmen, verschlug es nach der Vertreibung 1947 zuerst nach Ochsenfurt, ehe sie in Bad Mergentheim Fuß fasste. Seit 1999 im Ruhestand, arbeitete die ausgebildete Bürokraft als Angestellte in verschiedenen Betrieben meist als Buchhalterin.

Viele Gratulanten

Wichtig blieb ihr allerdings immer die Familie, für sie eine krönende Aufgabe in der 60-jährigen Ehe, wie die Mutter dreier Kinder zwischen 56 und 59 ausdrücklich betonte. Inzwischen um sechs Enkel und fünf Urenkel angewachsen, gratulieren weitere Verwandte, Freunde und Bekannte zur heutigen Diamantenen Hochzeit.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Herbert Bickel
  • Diamantene Hochzeit
  • Flucht und Vertreibung
  • Hochzeiten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!