Tauberbischofsheim

85 öffentliche Ladesäulen für Elekrofahrzeuge

Die Zahl der öffentlichen Ladesäulen für Elektrofahrzeuge im Main-Tauber-Kreis ist inzwischen auf 85 gestiegen. Sie befinden sich an 41 verschiedenen Standorten. Neue Ladestationen sind in Assamstadt, Bad Mergentheim, Freudenberg, Gerlachsheim, Gissigheim, Weikersheim und Wertheim hinzugekommen, so eine Pressemitteilung. Das Landratsamt bietet dazu eine Karte auf seiner Website an.

„Mittlerweile wurde eine nahezu flächendeckende Verteilung der Ladesäulen im gesamten Kreisgebiet erreicht“, erklärt Landrat Reinhard Frank laut der Mitteilung. Damit sei gewährleistet, dass die Akkus der E-Fahrzeuge innerhalb des Landkreises immer rechtzeitig aufgeladen werden können. Inzwischen sind im Main-Tauber-Kreis 1135 Fahrzeuge mit Elektroantrieb zugelassen.

In diesem Zusammenhang weist das Landratsamt darauf hin, dass öffentliche Parkplätze mit E-Ladesäulen – beispielsweise vor dem Hauptgebäude der Kreisverwaltung in Tauberbischofsheim oder am Hans-Heinrich-Ehrler-Platz in Bad Mergentheim – laut Straßenverkehrsordnung nur mit Elektrofahrzeugen und nur während des Ladevorgangs genutzt werden dürfen, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Informationen zur Ladeinfrastruktur im Main-Tauber-Kreis gibt es beim Landratsamt Main-Tauber-Kreis unter Tel.: (09341) 825812 oder per E-Mail an wirtschaftsfoerderung@main-tauber-kreis.de. Die Standorte der Elektroladesäulen können unter www.main-tauber-kreis.de/ladestationen abgerufen werden.

Schlagworte

  • Tauberbischofsheim
  • Landräte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!