NIEDERSTETTEN

Alexander Bonde besuchte Referenzflächen für Waldentwicklung in Niederstetten

„Waldnaturschutz ist ein Kernstück grüner Forstpolitik.“ Dies war eine wesentliche Botschaft von Alexander Bonde, Baden-Württembergischer Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, bei einer Waldexkursion im „Maienwald“ zwischen Niederstetten und Schrozberg.
Exkursion im „Maienwald“: Arnulf Freiherr von Eyb (Dritter von links), Minister Alexander Bonde (Vierter von links), Klemens Izsak, Till Preuß und Karlheinz Mechler.
„Waldnaturschutz ist ein Kernstück grüner Forstpolitik.“ Dies war eine wesentliche Botschaft von Alexander Bonde, Baden-Württembergischer Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, bei einer Waldexkursion im „Maienwald“ zwischen Niederstetten und Schrozberg. Wie entwickelt sich der Wald, wenn der Mensch nicht eingreift? Welche Lehren können aus der Beobachtung solcher Wälder gezogen werden? Diese und weitere Fragen standen im Vordergrund der Besichtigung von Waldflächen mit natürlicher Entwicklung, die von dem stellvertretenden Leiter des Kreisforstamts Main-Tauber, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen