Nun können die Fische die Landesgrenze überwinden

08.09.2009 Foto: FOTO Reinhart

(rei) Am Welzbach bei Wenkheim wird derzeit eine Fischtreppe eingebaut. Nahe der Grenze zum benachbarten Bayern (Steinbach, Gemeinde Altertheim, Landkreis Würzburg) können die Fische dann wasseraufwärts springen. Auf einer Länge von rund 50 Metern wurde parallel zum eigentlichen Bachbett, wo früher ein Stauwehr an der Ableitung des Mühlkanals war, ein naturnah gestalteter Fischweg, auch Umleitungsrinne genannt, angelegt. Damit die Fische den gesamten Höhenunterschied nicht auf einmal überwinden müssen, ist auf halber Höhe ein Becken angelegt worden, das durch eine weitere Umleitungsrinne den weiteren Aufstieg ermöglicht. Nach dem Ausbau wird die ganze Anlage noch bepflanzt, so dass der derzeitige Eingriff in die Natur in wenigen Jahren nicht mehr zu sehen ist. Der Welzbach, der im benachbarten Bayern Alt heißt, hat seine Quelle bei Oberalterheim – mit dem Einzugsgebiet zwischen Gerchsheim, Oberalterheim und dem Guttenberger Forst. Er mündet zwischen Werbach und Niklashausen in die Tauber.

1 von 1