Lauda-Königshofen

Außergewöhnliche Instrumente bei der 9. Wood Rock Weinprobe

Wie schön es auch im äußersten Zipfel ihre Hoheitsgebietes ist, konnte Badens Weinkönigin Miriam Kaltenbach bei ihrem ersten Besuch in Tauberfranken erfahren. Anlässlich der "9. Wood-Rock-Weinprobe" im Rathaussaal von Lauda-Königshofen, die wieder von Heinz A.
Das Duo Flixa und Kilian begeistere mit ihren mittelalterlichen Klängen. Foto: Matthias Ernst
Wie schön es auch im äußersten Zipfel ihre Hoheitsgebietes ist, konnte Badens Weinkönigin Miriam Kaltenbach bei ihrem ersten Besuch in Tauberfranken erfahren. Anlässlich der "9. Wood-Rock-Weinprobe" im Rathaussaal von Lauda-Königshofen, die wieder von Heinz A. Theobald organisiert wurde, führte die Weinbaustudentin und ausgebildete Winzerin durchs Programm. Den Gästen im voll besetzten Saal gefielen ihre Ausführungen zu den insgesamt neun Weinen, die von den örtlichen Winzerbetrieben stammten. Als Theobald mit der Idee einer etwas anderen Weinprobe vor neun Jahren kam, war er noch als "Exot" verschrien.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen