Großrinderfeld

„Bellas fabelhafte Reise“ – eine Kinderoper zum Mitsingen

„Verflixt und Zaubergeflöte“ – wo sind denn nur die ganzen Instrumente geblieben? Die eigentliche immer glückliche und bezaubernde Opernfee Bella ist ratlos: Arien trällern, tanzen und den Klängen des Orchesters lauschen – schön wäre es.
Die Kinderoper "Bellas fabelhafte Reise" in der Freiherr-von-Zobel-Schule. Foto: Sabine Klingert, Freiherr-von-Zobel-Schule Großrinderfeld
„Verflixt und Zaubergeflöte“ – wo sind denn nur die ganzen Instrumente geblieben? Die eigentliche immer glückliche und bezaubernde Opernfee Bella ist ratlos: Arien trällern, tanzen und den Klängen des Orchesters lauschen – schön wäre es. Tuba, Flöte und Geige, Fagott, Pauke und Bratsche haben sich heillos zerstritten und in alle Winde zerstreut. Daher wird es in der Opernwelt immer ruhiger. Bella ist darüber sehr unglücklich und versucht alles, um die Instrumente wieder zurückzuholen. Eine aufregende und klangvolle Erlebnisreise mit wunderschönem Operngesang beginnt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen