Tauberbischofsheim

Buchsbaumzünsler ist wieder aktiv

Die Raupe des Buchsbaumzünslers frisst die jungen Blätter und richtet großen Schaden an.
Die Raupe des Buchsbaumzünslers frisst die jungen Blätter und richtet großen Schaden an. Foto: Hartmut Lindner, Landratsamt Main-Tauber-Kreis

Viele Raupen des Buchsbaumzünslers haben den milden Winter unbeschadet überstanden. Sie sind zwischenzeitlich aufgewacht und beginnen an den frühlingswarmen Tagen, die jungen Blätter zu fressen. Man kann die ein bis drei Zentimeter großen Raupen momentan relativ einfach im äußeren Buschbereich am jungen Blattgrün finden. Im Vergleich zu 2019 scheint der Befall dieses Jahr deutlich stärker zu sein, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die sich aus den jetzigen Raupen entwickelnde erste Generation der Falter schlüpft Ende Mai bis Anfang Juni. Die Falter legen ihre Eier wiederum in den Buchsbaumsträuchern ab. Sie werden durch den Duft frisch geschnittener Sträucher besonders angezogen. Deswegen ist es wichtig, die Sträucher jetzt bis Anfang Mai oder dann erst Ende September zurückzuschneiden.

Bei nur wenigen oder kleinen Sträuchern im Hausgarten empfiehlt es sich jetzt, diese von abgestorbenen Blättern zu reinigen und dabei vorhandene Raupen abzulesen oder mit einem scharfen Wasserstrahl abzuspritzen.

Bei größeren Anlagen oder Buchsbaumhecken ist es ratsam, baldmöglichst die biologischen Pflanzenschutzmittel Dipel ES oder Xentari einzusetzen. Wichtig dabei ist, die Büsche tropfnass zu spritzen, das heißt für eine gute Benetzung der Buschinnenbereiche zu sorgen.

Die Pflanzenschutzberater des Landratsamts Main-Tauber-Kreis raten, jetzt die Sträucher zurückzuschneiden und umgehend mit einem der empfohlenen Mittel zu behandeln.

Weiter Hinweise und Informationen gibt es beim Landwirtschaftsamt des Main-Tauber-Kreises unter Tel.: (07931) 4827-6307 und unter www.main-tauber-kreis.de/buchsbaumzünsler

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Tauberbischofsheim
  • Landwirtschaftsämter
  • Pflanzenschutzmittel
  • Sträucher
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!