WITTIGHAUSEN

„Chefs und andere Katastrophen“

„Chefs und andere Katastrophen“ heißt das diesjährige Theaterstück, das die „Wittighäuser Dielegnatzer“ im Mehrzweckraum der Kindertagesstätte in diesem Jahr aufführen. Die seit Jahren aktiven Laienschauspieler haben mit Beginn des Oktober fleißig geprobt und das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen. Die Geschichte um die Vereitelung einer feindlichen Übernahme einer Firma führt zu allerlei Verwicklungen und Wirrungen. Dass dabei der Humor nicht zu kurz kommt, versteht sich von selber und auch der Lokalkolorit darf nicht fehlen.

Bei der Generalprobe hat alles vorzüglich geklappt, so dass den Aufführungen Anfang Januar, wie immer in den letzten Jahren, nichts im Wege steht. Die weiteren Termine, jeweils um 19 Uhr in dem Mehrzweckraum der Kindertagesstätte in Unterwittighausen sind Freitag, 9. Januar, Samstag, 10. Januar, und Sonntag, 11. Januar. Für alle Vorstellungen sind noch Restkarten verfügbar, wenn auch nicht mehr allzu viele. Wer also spontan noch ein paar Angriffe auf seine Lachmuskeln verträgt und einen Theaterabend genießen möchte, reserviert seine Karten unter Tel. (01 51) 25 65 32 52 oder kommt rechtzeitig an die Abendkasse.

Die Akteure spielen wieder kostenfrei und spenden den Erlös der Veranstaltungen an eine karitative Einrichtung. Ebenfalls verkauft wird während der Veranstaltung die 23. Ausgabe der „Wittighäuser Hefte“, die sich um die Theaterlandschaft in dem kleinen tauberfränkischen Ort seit Kriegsende dreht und manche Überraschung beziehungsweise vergessene Anekdote parat hält. Natürlich kann man das Heft auch einzeln im Rathaus zu den üblichen Öffnungszeiten erwerben.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Wittighausen
  • Matthias Ernst
  • Feindliche Übernahme
  • Kindertagesstätten
  • Theaterstücke
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!