Tauberbischofsheim

Das Angebot für Radler im Taubertal gehört laut ADFC zu den besten

Fahrradfahrer während eines autofreien Sonntags auf der Tauberbrücke bei Hochhausen. Das Landratsamt meldete, dass der ADFC das Angebot für Radler im Taubertal als ein bundesweites und internationales Spitzenangebot bestätigte.
Fahrradfahrer während eines autofreien Sonntags auf der Tauberbrücke bei Hochhausen. Das Landratsamt meldete, dass der ADFC das Angebot für Radler im Taubertal als ein bundesweites und internationales Spitzenangebot bestätigte. Foto: Peter Frischmuth

Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) hat die Ergebnisse seiner Radreise-Analyse 2020 vorgestellt. Das erfolgte ausnahmsweise wegen der aufgrund der Verbreitung des Coronavirus abgesagten Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin auf dem digitalen Weg. Der ADFC bestätigte, dass der Radweg "Liebliches Taubertal" ein bundesweites und internationales Spitzenangebot sei, schreibt das Landratsamt in einer Pressemitteilung.

Der Trend zum Radfahren im Urlaub ist weiterhin ungebrochen. Rund 77 Prozent der Deutschen fahren laut Analyse Fahrrad. Angegeben wird, dass 74 Prozent das Fahrrad im Alltag, 55 Prozent das Rad in der Freizeit und bei Reisen und 28 Prozent für den Sport nutzen.

In Zahlen bedeutet dies, dass 34,3 Millionen Deutsche Ausflüge mit dem Fahrrad unternehmen. Das ist eine Steigerung um 5,5 Prozent zum Vorjahreswert. 5,4 Millionen sind Radreisende. Das bedeutet, dass sie bei Ausflügen mit mindestens drei Übernachtungen unterwegs sind. Das war ein leichter Rückgang von 1,8 Prozent zum Jahr 2018.

Im Taubertal gibt es Fernrad- und Regiorouten

Rund 5,2 Millionen Radbegeisterte sind bei ihren Ausfahrten mit maximal zwei Übernachtungen unterwegs. Das ist allerdings eine Steigerung um 27 Prozent zum Vorjahr. Auch am Wochenende stieg die Radbegeisterung um elf Prozent auf Sicht eines Jahres an. Es sind 6,8 Millionen Deutsche an ihren freien Tagen gern mit dem Fahrrad unterwegs.

"Das ist insgesamt ein Riesenpotential, um das sich in jedem Jahr die Ferienlandschaft 'Liebliches Taubertal' bemüht", sagt der Tourismusverband-Geschäftsführer Jochen Müssig. Dass Radler sowohl als Streckenradler als auch als Regioradler unterwegs seien, bestätigt den Ansatz im Taubertal auf die beiden Zielgruppen zu setzen.

Im Taubertal stehen deshalb Fernradrouten und Regiorouten zur Auswahl. Das wird in der ADFC-Radreiseanalyse auch bestätigt. Radtouristen würden pro Tag zwischen 70 und 100 Euro ausgeben und somit einen beachtlichen Beitrag zum touristisch-wirtschaftlichen Geschehen an Tauber und am Main leisten, sagte Müssig.

Besonders beliebt sind Routen entlang der Flüsse

Denn besonders beliebt sind Radtouren an Flüssen. Auch das belegt die vom ADFC durchgeführte Auswertung. Touren an Weser, Elbe, Main, Mosel, Donau und Altmühl befinden sich ganz vorne. Unter den beliebtesten Radrouten ist der Radweg "Liebliches Taubertal" bislang auf Platz 15 im bundesweiten Vergleich zu finden.

Der Radweg bietet mit seinem Fünf-Sterne-Niveau weiterhin ein internationales Spitzenangebot. In Deutschland gibt es nur zwei weitere Radwege mit dieser Auszeichnung. Neben dem Radwege-Klassiker von Rothenburg bis Wertheim, der in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen feiert, ist das die Schlösserroute im Allgäu. Bislang können sich nur sechs Regionen als anerkannte ADFC-Region bezeichnen. "Das möchten wir 2020 erreichen", sagt Müssig.

Die Radreiseanalyse bestätigte zudem, dass der Radius der Radler größer werde. Jeder Zweite fährt inzwischen mehr als 60 Kilometer an einem Tag. Das ist auch auf die gestiegene E-Mobilität mit den "Pedelecs" zurückzuführen. Das Taubertal werde laut Müssig auch in diesem Jahr alles daran setzen, in der Gunst der Fahrradfahrer die Nase vorn zu haben.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Tauberbischofsheim
  • Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club
  • E-Fahrzeuge und E-Mobilität
  • Elbe
  • Fahrrad-Clubs
  • Fahrradtouristen
  • Fahrräder
  • Freizeitradsport
  • Mosel
  • Radtouren
  • Radwege
  • Tourismusmessen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!