Großrinderfeld

Der „Ali“ geht von Bord

Nach 16 Jahren als Vorsitzender und davor zehn Jahren als stellvertretender Vorsitzender des TuS Großrinderfeld stand Albrecht (Ali) Behringer nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung.
Der neue Vorstand des TuS Großrinderfeld mit Bernhard Kees (Dritter von links), Uwe Schultheiß (Sechster von links), rechts außen Matthias Lutz. Foto: Matthias Ernst
Nach 16 Jahren als Vorsitzender und davor zehn Jahren als stellvertretender Vorsitzender des TuS Großrinderfeld stand Albrecht (Ali) Behringer nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung. Bereits bei der letzten Jahreshauptversammlung und seiner Wiederwahl hatte er angekündigt, dass er nicht wieder antreten wird. Zeit genug also, innerhalb des Vereins nach einem geeigneten Nachfolger zu suchen. Bereits vor vier Jahren hatte man die Satzung dementsprechend geändert, dass auch mehrere Personen gemeinsam den TuS führen können. Diese Weitsicht zahlte sich nun aus.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen