Werbachhausen

Diamantene Hochzeit: Gartenarbeit immer noch großes Hobby

Vor 60 Jahren gaben sich Rudi Dürr und seine Frau Irma, geborene Seidenspinner, das Jawort. Beide sind 1934 in ihrem Heimatort im Welzbachtal geboren. Dort verbrachten sie auch ihre Kinder-, Schul- und Jugendzeit.
Rudi und Irma Dürr feiern in Werbachhausen Diamantene Hochzeit. Foto: Klaus Reinhart
Vor 60 Jahren gaben sich Rudi Dürr und seine Frau Irma, geborene Seidenspinner, das Jawort. Beide sind 1934 in ihrem Heimatort im Welzbachtal geboren. Dort verbrachten sie auch ihre Kinder-, Schul- und Jugendzeit. Aufgewachsen sind sie in den elterlichen landwirtschaftlichen Betrieben, wo sie auch bei den anfallenden Arbeiten mithelfen mussten. Nach dem Zweiten Weltkrieg besuchten sie die landwirtschaftlichen Schulen in Tauberbischofsheim. Gefunkt hat es beim Jugendtreff in der Ortsmitte von Werbachhausen, wo sich die Jugendlichen damals regelmäßig trafen.1959 läuteten dann die Hochzeitsglocken.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen