Bronnbach

Drei neue Führungen durch das Kloster Bronnbach im März

Im März bieten drei Sonderführungen einen Einblick in Geschichte und Kunst der früheren Zisterzienserabtei Bronnbach an. Darüber informiert eine Pressemitteilung.

Die Nachtführung durch das Kloster Bronnbach findet am Freitag, 6. März, um 20 Uhr statt. Dabei erleben die Besucher die ehemalige Abtei in einer besonderen Atmosphäre, denn das Kloster lebt gerade nachts von seiner Beschaulichkeit und Ruhe. Unter der Leitung von Kurt Lindner werden die Räume und das Außengelände des Klosters erkundet. Im Anschluss können sich die Besucher bei einem Glas Glühwein aufwärmen.

Neu im Programm ist die Führung "Mode auf Leinwand gemalt und in Stein gehauen" mit Annemarie Heußlein. Viele Abbildungen in der Klosteranlage zeigen die Entwicklung und Bedeutung von Kleidung und Mode durch die Jahrhunderte. Die Sonderführung am Sonntag, 15. März, um 16 Uhr wirft einen Blick auf die Bedeutung und Besonderheiten hinter den vielen verschiedenen kunstvollen Abbildungen in Kreuzgang, Kirche und Kloster.

Um die Baukunst des Mittelalters aus einer außergewöhnlichen Sicht und Höhe zu erleben, findet am Samstag, 21. März, um 16 Uhr eine Dachstuhl-Führung mit Kurt Lindner statt. Die Bronnbacher Kreuzgratgewölbe gelten als großartiges Bauhandwerk der Spätromanik. Der romanische Dachstuhl, um 1200 errichtet, war allerdings schadensträchtig. Bei dieser Führung ist zu beachten, dass der Zugang zum Dachreiter nur über eine steile Turmtreppe möglich ist.

Anmeldungen beim Kloster Bronnbach unter Tel.: (09342) 935202020 oder per E-Mail an info@kloster-bronnbach.de. Pro Führung fällt eine Teilnahmegebühr von zehn Euro pro Person an.

Schlagworte

  • Bronnbach
  • Abteien
  • Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen
  • Klöster
  • Kunst der Romanik
  • Kurt Lindner
  • Spätromanik
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!